Jugendlicher (16) stirbt nach schwerem Unfall mit Straßenbahn

Tödlicher Unfall

Ein 16-jähriger Dortmunder ist nach einem schweren Unfall mit einer Straßenbahn gestorben. Am späten Donnerstagnachmittag wurde er am Hafen von einer Bahn erfasst und eingeklemmt.

Dortmund

06.08.2020, 22:35 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein 16-jähriger Dortmunder ist nach einem Unfall mit einer Straßenbahn gestorben. Der Jugendliche wurde am späten Donnerstagabend (6.8.) am Hafen von einer Stadtbahn erfasst.

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge hat der Jugendliche gegen 17.30 Uhr versucht, an einem Übergang in der Nähe der Arnoldstraße die Mallinckrodtstraße und die dort verlaufenden Gleise der Stadtbahn zu überqueren. Zur gleichen Zeit nahte die Stadtbahn in Richtung Innenstadt heran.

Der Fahrer der Bahn habe den ersten Zeugenangaben zufolge noch das Warnsignal betätigt und gebremst. Einen Zusammenstoß konnte er jedoch nicht mehr vermeiden. Der Jugendliche wurde von der Bahn erfasst und laut der Polizei einige Meter mitgeschleift.

Genaue Umstände des Unfalls werden ermittelt

Durch den Unfall wurde der 16-Jährige schwer verletzt und eingeklemmt. Die Feuerwehr musste ihn befreien. Mit einem Rettungswagen wurde er in ein Krankenhaus gebracht, wo er laut der Feuerwehr noch operiert wurde. Wenig später starb der Jugendliche an seinen Verletzungen.

Der Bahnfahrer erlitt laut der Polizei einen schweren Schock. Die Polizei ermittelt weiter zum genauen Hergang des Unfalls. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 0231 1322321 bei der Polizeiwache Nord zu melden.

Transparenzhinweis: In einer ersten Version dieser Meldung haben wir das Alter des Unfallopfers basierend auf ersten Schätzungen der Einsatzkräfte als etwa 25 angegeben.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt