SEK beendet Familienstreit

Aufregung in Marten: Ein heftiger Familienstreit an der Schulte-Heuthaus-Straße in der Nacht zu Sonntag rief das Sondereinsatzkommando der Polizei auf den Plan.

03.02.2008, 18:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

<p>Schwer geschützt, hier mit Kettenanzug, stürmten die Einsatzkräfte die Wohnung.</p>

<p>Schwer geschützt, hier mit Kettenanzug, stürmten die Einsatzkräfte die Wohnung.</p>

Ein 46-jähriger Mann, der schon seit Jahren dort lebt, hatte Streit mit seiner Frau. Sie rief die Polizei, die den Randalierer gegen 0.45 Uhr der gemeinsamen Wohnung verwies.

Später kam er betrunken wieder in die Wohnung zurück, und der Streit mit seiner Frau eskalierte. Sie flüchtete aus der Wohnung und rief erneut die Polizei.

Der Mann, der jetzt allein in der Wohnung war, setzte sich selbst ein Messer an den Hals und drohte damit, sich umzubringen.

Gegen 3.30 Uhr stürmte ein Sondereinsatzkommando der Polizei - geschützt mit besonderen Kettenanzügen und Helmen gegen Stichwaffen - die Wohnung und überwältigte den 46-Jährigen, der daraufhin festgenommen wurde. AS

<p>Die Polizei führte den alkoholisierten 46-Jährigen ab, nachdem sie ihn in seiner Wohnung überwältigt hatte. (2) Bock/newspic.de</p>

<p>Die Polizei führte den alkoholisierten 46-Jährigen ab, nachdem sie ihn in seiner Wohnung überwältigt hatte. (2) Bock/newspic.de</p>

Lesen Sie jetzt