„Seltsam“ und „The Sign“: Zwei Konzerte stehen im Piepenstock bevor

Kultur in Hörde

Im Kulturort „Wohnzimmer Life im Piepenstock“ finden regelmäßig Konzerte statt. So auch am Freitag (20.) und Samstag (21. September), wenn Besuch aus Tasmanien kommt.

Hörde

18.09.2019, 17:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
„Seltsam“ und „The Sign“: Zwei Konzerte stehen im Piepenstock bevor

Das Duo "Seltsam" kommt am Wochenende nach Hörde. © Veranstalter

Seit Februar 2019 betreibt Marco Rudolph den Kulturort „Wohnzimmer Life im Piepenstock“ an der Schildstraße 1 in Hörde. So gut wie jedes Wochenende finden hier Konzerte statt.

Für das kommende Wochenende (20./21. September) macht Rudolph besonders aufmerksam auf das, was ansteht.

So ist am Freitag (20.) das Duo „Seltsam“ zu Gast. „Acoustic Chill Out nennen sie ihre Musik und genießen auch überregional einen exzellenten Ruf“, heißt es in der Ankündigung. „Ob in Hamburg, Bad Segeberg, Bonn oder Mannheim – dieser Virus hat schon so manchen Zuhörer in der Republik erfasst.“ Die beiden Musiker spielen nur eigene Lieder und keine Coversongs.

Am Samstag (21.) kommt Besuch vom anderen Ende der Welt. Jo Stevens und Paul Volta sind „The Sign“ und kommen von der australischen Insel Tasmanien.

„Eine Mischung aus verschiedenen Stilen“ habe das Publikum von Tokio über Osaka, und Kalifornien bis New York und die australische Region Queensland begeistert. Die preisgekrönten Songwriter haben drei Alben veröffentlicht, die es auch bei Spotify gibt.

Die Konzerte beginnen jeweils um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei, ein Spendenhut geht herum.

Lesen Sie jetzt