Sexuelle Belästigung im Hauptbahnhof: 29-Jährige von Mann begrapscht und beleidigt

Einsatz der Bundespolizei

Erst fasst er sie an, macht dann anzügliche Bemerkungen und beliedigt sie: Eine junge Frau soll am Dortmunder Hauptbahnhof von einem Mann sexuell belästigt worden sein.

Dortmund

10.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Sexuelle Belästigung im Hauptbahnhof: 29-Jährige von Mann begrapscht und beleidigt

Der Haupteingang des Dortmunder Hauptbahnhofs. © Michael Schnitzler (Symbolbild)

Am Dortmunder Hauptbahnhof soll am Montag (8. 7.) zu einer sexuellen Belästigung gekommen sein.

Wie eine der 29-jährige Frau aus Bergkamen gegenüber der Bundespolizei aussagte, sei sie am Montagnachmittag gegen 15 Uhr im Hauptbahnhof unterwegs gewesen. Dort soll sie ein unbekannter Mann angesprochen und an der Schulter angefasst haben. Dabei hätte er sie zu sexuellen Handlungen aufgefordert und beleidigt.

Erst als die junge Frau ihr Handy nahm, um Hilfe zu rufen, ließ der Unbekannte von ihr ab und entfernte sich. Kurz darauf meldete sich die Bergkamenerin bei der Bundespolizei.

Der Tatverdächtige ist polizeibekannt

Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung verlief erfolgreich. Noch im Bereich des Hauptbahnhofs konnte ein 26-jähriger Mann aus Bad Berleburg vorläufig festgenommen werden. Er wurde von der Frau auch als Tatverdächtiger identifiziert.

Eine Vernehmung lehnte der Mann ab, er äußerte sich nicht zum Vorfall. Wie sich herausstellte, ist der Mann bereits polizeibekannt. Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen sexueller Belästigung ein.

Lesen Sie jetzt