Sitzung der Bezirksvertretung Eving am 5. Mai fällt aus

Coronavirus

Die Sitzung der Bezirksvertretung Eving fällt Anfang Mai wegen Corona aus. Eigentlich hatte man bereits einen Ersatz-Tagungsort gefunden, um den Sicherheitsabstand einhalten zu können.

Eving

, 28.04.2020, 13:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bezirksbürgermeister Oliver Stens sagt die Mai-Sitzung der Bezirksvertetung Eving ab

Bezirksbürgermeister Oliver Stens sagt die Mai-Sitzung der Bezirksvertetung Eving ab. © Andreas Schröter (Archiv)

Die für den 5. Mai geplante Sitzung der Bezirksvertretung Eving fällt wegen des Coronavirus aus. Das teilt Bezirksbürgermeister Oliver Stens (SPD) auf Anfrage mit. Er habe sich mit den anderen Fraktionen auf dieses Vorgehen geeinigt.

Ohnehin hätten keine überaus dringlichen Entscheidungen angestanden – größtenteils Kenntnisnahmen, zu denen die Bezirksvertretung keine Entscheidung treffen muss.

Evinger Schloss wäre Ersatz-Tagungsort geworden

Zwar habe er sich bereits nach einem Ersatz-Tagungsort umgesehen, der im Gegensatz zum engen Sitzungsraum in der Bezirksverwaltungsstelle am August-Wagner-Platz mehr Platz bietet, um den Sicherheitsabstand einzuhalten.

Es wäre der große Veranstaltungsraum im Erdgeschoss des ehemaligen Wohlfahrtsgebäudes, dem „Evinger Schloss“, am Nollendorfplatz geworden. Letztlich sei die Entscheidung aber gegen die Sitzung dort gefallen.

Versäumte Sitzungen nachholen

Erstens müsse die Öffentlichkeit gewahrt bleiben, sprich: Gästen kann der Zutritt nicht verwehrt werden. Zweitens haben auch die Mandatsträger, und dazu zählen auch Ratsvertreter, das Recht, an der Sitzung teilzunehmen, sodass dann doch schnell wieder eine größere Gruppe von Menschen zusammengekommen wäre, so Stens.

Da bereits die März-Sitzung ausgefallen war, könne es sein, so Stens, dass er zum Beispiel im Juni zu Sonderterminen lade, um die versäumten Sitzungen nachzuholen.

Lesen Sie jetzt