So teuer wird die neue Schwimmsporthalle im Revierpark Wischlingen

Bezirksvertretung Huckarde

Über rund 45 Tagesordnungspunkte müssen die Bezirkvertreter bei der Juni-Sitzung beraten. Bei einem lange erwarteten Thema geht es um richtig viel Geld.

Huckarde

, 14.06.2019 / Lesedauer: 2 min
So teuer wird die neue Schwimmsporthalle im Revierpark Wischlingen

Der quadratische Gebäudeteil in dieser Skizze rechts an den Parkplätzen soll das neue Sportbad sein. © Foto projektbüro rohling

Die Planung für die neue Schwimmsporthalle im Revierpark Wischlingen steht. Bei der nächsten öffentlichen Sitzung am Mittwoch (19. 6.) ab 16 Uhr wird sie der Bezirksvertretung Huckarde zur Empfehlung vorgelegt. Die Vorlage enthält einige Updates gegenüber den bisher bekannten Fakten. So wird das Investitionsvolumen jetzt mit 12.127.664 Euro benannt.

Auch die Termine wurden jetzt präzisiert. Als Baubeginn wird der März 2020 angepeilt, die Fertigstellung im Dezember 2021. In dem Monat soll dann das Westbad in Dorstfeld schließen. Der Abriss des alten Bades soll im Januar 2022 beginnen.

Zwei Bad-Komplexe im neuen Bad

Der Revierpark wird dann zwei Bad-Komplexe haben. Die sind dann nicht nur räumlich, sondern auch in der Nutzung getrennt. Der neue Teil dient dem Schwimmsport und dem Schwimmenlernen. Im alten Teil geht es um Spaß und Erholung.

Damit Kinder, die einfach nur planschen wollen, nicht aus Versehen im neuen Kinderbecken landen, wo gerade Schulklassen unterricht haben, wird das Spaßkinderbecken im alten Gebäude deutlich aufgewertet. Für rund 144.000 Euro

werden neue Wasserspiele installiert.

Das neue Gebäude wird leider eine Baumreihe verdrängen. Ersatzpflanzungen sind bereits eingeplant.

Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung 50 Jahre Bert-Brecht-Gymnasium

Mord, Erpressung, Sonnenschein: Festschrift blickt auf tragische und schöne Momente zurück