Sperrmüll brannte an ehemaliger Gesamtschule – Einsatz dauerte die ganze Nacht

Gerümpelbrand

Ein großer Haufen Sperrmüll ist an einer ehemaligen Gesamtschule in Dortmund in Brand geraten. Maßnahmen der Feuerwehr waren zuerst erfolglos – Einsatzkräfte waren die ganze Nacht im Einsatz.

Dortmund

09.03.2020, 11:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

An einem ehemaligen Gebäude der Anne-Frank-Gesamtschule in der nördlichen Innenstadt brannte in der Nacht zu Montag ein großer Haufen Sperrmüll. Gegen 19 Uhr wurde die Feuerwehr zur Einsatzstelle an der Burgholzstraße gerufen. Der Einsatz dauerte die ganze Nacht.

Wie die Feuerwehr mitteilt, sei der Sperrmüll aus bisher ungeklärter Ursache in Brand geraten. Das Gebäude wird zur Zeit zum Abriss vorbereitet.

Jetzt lesen

Als die Einsatzkräfte am Gebäude eintrafen, sei der Brand schon sehr weit entwickelt gewesen. Der Außenputz des ehemaligen Schulgebäudes war laut Feuerwehr bereits bis zu einer Höhe von 10 Metern abgeplatzt. Auch seien durch die große Hitzeeinwirkung einige angrenzende Fenster zerplatzt und große Teile des Gebäudes verraucht gewesen.

Mehrere Maßnahmen nicht erfolgreich

Weder der Einsatz großer Wassermengen noch das Abdecken des Sperrmülls durch Schaum konnten laut Feuerwehr den Brand vollends löschen. Um die immer wieder auflodernden Flammen sofort ablöschen zu können, sei über Nacht eine Brandwache gestellt worden.

Am Montagmorgen sei der Sperrmüllhaufen dann von einem Bagger auseinandergezogen worden, so dass die Feuerwehr die letzten Glutnester habe löschen können. Gegen 8 Uhr am Montagmorgen wurde die Einsatzstelle dann dem zuständigen Bauleiter übergeben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt