Spezialeinheit der Polizei am Dienstagabend in Dortmund im Einsatz

Einsatzkommando

Spezialkräfte der Polizei waren am Dienstagabend im Dortmunder Nordosten im Einsatz. Viele Details sind dazu noch nicht bekannt – ein paar wenige verrät die Polizei aber am Abend schon.

Dortmund, Brackel

, 13.10.2020, 21:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Spezialkräfte der Polizei waren am Dienstagabend am Brackeler Hellweg im Einsatz. (Symbolbild)

Spezialkräfte der Polizei waren am Dienstagabend am Brackeler Hellweg im Einsatz. (Symbolbild) © dpa

Im Dortmunder Nordosten konnte in den Abendstunden des Dienstags (13.10.) ein Einsatzkommando der Polizei beobachtet werden. Eine entsprechende Nachricht erreichte die Redaktion. Demnach laufe in Brackel ein SEK-Einsatz.

Das stimmte allerdings nur zum Teil. Polizeisprecherin Nina Kupferschmidt bestätigte auf Anfrage dieser Redaktion, dass es einen Einsatz gegeben hatte. „Es handelt sich nicht um das SEK, sondern das MEK“, erklärte sie jedoch. Also kein Spezialeinsatzkommando, sondern ein sogenanntes Mobiles Einsatzkommando.

Auch beim MEK handelt es sich um Spezialkräfte der Polizei. Allerdings ist weniger für die Festnahme bewaffneter Straftäter, sondern vornehmlich für Observation und Fahndung zuständig, wie auf der Internetseite der NRW-Polizei nachzulesen ist.

Größerer Einsatz am Brackeler Hellweg

Ein größerer MEK-Einsatz spielte sich am Dienstagabend also am Brackeler Hellweg ab. Grund seien vorangegangene Ermittlungen gewesen. So viel verrät die Polizeisprecherin.

Jetzt lesen

Darüber worum es genau ging, habe sie allerdings noch keine Informationen. Auch in welchen Zeitraum der Einsatz lief, ist noch nicht bekannt – nur, dass es in den Abendstunden war. Weitere Informationen soll es frühestens am Mittwoch (14.10.) geben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt