Spielzeug für arme Kinder fehlt

29.11.2007, 18:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

do-Kinderschutzbund- Im  Bunten Haus- Spende- / Der  Inner-Wheel - Club  Dortmund  Hörde-- spendet  5000.- Euro- für  den  Kinderschutzbund-- 1.v.l- Renate  Draxler- 2.v.l- DR. Renate  Klein Zander-  beide  vom  Kinderschutzbund- 3.v.l- Ursel  Lange  Vorstandsvorsitzende  Kinderschutzb. /  4..vl-  Annette  Köster- 2.  Sekretärin--- 5.v.l- Marijke  Visser- Präsidentin/ Inner  Wheel- Club-  und  6.v.l- Margret  Schulte- Schatzmeisterin-   foto ©  reminghorst  aloys- RN- 15-11-2007-

do-Kinderschutzbund- Im Bunten Haus- Spende- / Der Inner-Wheel - Club Dortmund Hörde-- spendet 5000.- Euro- für den Kinderschutzbund-- 1.v.l- Renate Draxler- 2.v.l- DR. Renate Klein Zander- beide vom Kinderschutzbund- 3.v.l- Ursel Lange Vorstandsvorsitzende Kinderschutzb. / 4..vl- Annette Köster- 2. Sekretärin--- 5.v.l- Marijke Visser- Präsidentin/ Inner Wheel- Club- und 6.v.l- Margret Schulte- Schatzmeisterin- foto © reminghorst aloys- RN- 15-11-2007-

Ausgerechnet jetzt, wo viele Familien warme Kleidung für ihre Kinder suchen oder gut erhaltenes Spielzeug, was unter dem Tannenbaum die Augen der Kleinen zum Leuchten bringen soll, herrscht im Kleiderladen-Regalen des Kinderschutzbundes gähnende Leere. "Wir merken deutlich, dass die Armut größer geworden ist und viele auf unsere Angebote angewiesen sind", sagt Vorstandsmitglied Renate Draxler (Foto).

Immer mehr Eltern besuchen das Bunte Haus an der Lambachstraße 4, um ihre Kinder günstig einzukleiden und für wenige Euro Baby-Zubehör oder Spielzeug zu erstehen. Jetzt schlagen die Mitarbeiterinnen des Kleiderladens Alarm, denn es gibt nicht genug Nachschub: "Uns fehlt vor allem Spielzeug, warme Kleidung und Schuhe - eigentlich fehlt uns alles", so Draxler. Einen besseren Grund zum Aussortieren kann es kaum geben. Renate Draxler: "Sicher gibt es in vielen Haushalten Spielzeug, das nicht mehr benötigt wird und das einem armen Kind Freude macht." rie

Lesen Sie jetzt