Stadt Dortmund meldet neue Corona-Fälle in einer Schule und einer Kita

Coronavirus

Am Montag sind 13 neue Corona-Fälle in Dortmund bestätigt worden. Eine Schule und eine Kita sind betroffen - zahlreiche Kinder müssen aktuell zu Hause bleiben.

Dortmund

, 21.09.2020, 17:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Drei neue Corona-Infektionen stehen im Zusammenhang mit einer Dortmunder Grundschule.

Drei neue Corona-Infektionen stehen im Zusammenhang mit einer Dortmunder Grundschule. © dpa

Die Stadt Dortmund teilt mit, dass am Montag (21.9.) 13 positive Corona-Testergebnisse hinzugekommen sind. Unter den neuen Infektionsfällen stehen zwei Personen in einem familiären Zusammenhang.

Weitere drei Personen sind der Grundschule Kleine Kielstraße zuzuordnen. Vorsorglich befinden sich die Kinder von drei OGS-Gruppen in Quarantäne.

Kita in Huckarde bleibt vorsorglich geschlossen

Zudem war ein Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin der evangelischen Kita Unterm Regenbogen in Huckarde positiv getestet worden. Die Einrichtung bleibt vorsorglich geschlossen bis alle Testergebnisse vorliegen. 18 Kinder befinden sich in Quarantäne.

Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 1899 positive Tests vor. 1725 Menschen haben die Erkrankung nach Schätzungen der Stadtverwaltung bereits überstanden und gelten als genesen.

Jetzt lesen

Zurzeit werden in Dortmund 12 Corona-Patienten stationär behandelt. Zwei von ihnen werden intensivmedizinisch versorgt, davon muss eine Person beatmet werden.

In Dortmund gibt es laut Stadtverwaltung bislang 13 Todesfälle im ursächlichen Zusammenhang mit Covid-19. Weitere sieben mit SARS-CoV-2 infizierte Patienten verstarben der Stadt zufolge aufgrund anderer Ursachen.

Lesen Sie jetzt