Stadt plant zweites Fahrradparkhaus in der Innenstadt

Klimaschutz

Schon seit längerem möchte die Dortmunder Stadtverwaltung ein zweites Fahrradparkhaus in der Innenstadt bauen. Nun werden die Pläne offenbar konkreter.

Dortmund

, 21.09.2019, 14:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Stadt plant zweites Fahrradparkhaus in der Innenstadt

In Dortmund entstehen immer mehr Radwege. An Abstellmöglichkeiten hapert es aber noch gewaltig. © Peter Bandermann

In den kommenden Jahren sollen in Dortmund immer mehr Radwege entstehen. Doch wenn mehr Dortmunder mit dem Rad fahren, müssen sie auch mehr Möglichkeiten bekommen, das Fahrrad auch abzustellen.

Nun hat sich der Dortmunder Planungsdezernent Ludger WIlde, beim Radiosender 91.2 konkreter zu den Plänen geäußert. Man plane ein zweites Fahrradparkhaus „in der südlichen Innenstadt“, sagte Wilde im Gespräch mit dem Sender.

Jetzt lesen

Konkrete äußerte sich der Planungsdezernent nicht zum geplanten Ort des Fahrradparkhauses.

Schon vor mehreren Monaten hatte die Stadt geäußert, ein zweites Fahrradparkhaus bauen zu wollen. Damals war von einem Standort in der unmittelbaren Nähe des Rathauses die Rede gewesen. Allerdings kann dieses geplante Fahrradparkhaus nicht vor 2022 entstehen.

Nach wie vor sollten Dortmunder Radler offenbar nicht damit rechnen, allzu bald ihre Räder in einem zweiten Fahrradparkhaus abstellen zu können. Noch sei man „in der Standortfindung“, sagte Wilde dem Radiosender.

Jetzt lesen

In der Dortmunder Innenstadt existiert aktuell bereits ein Radparkhaus am Hauptbahnhof.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt