«Stationen» für Vierbeiner

Am Borsigplatz

24.05.2007, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit Hunde-Stationen soll am Borsigplatz das Problem der unliebsamen Hundehaufen auf Gehwegen und Grünstreifen bekämpft werden. Einen entsprechenden Vorschlag des Nachbarschaftstreffs Robert- und Flurstraße unter Federführung von Anwohner Helmut Beckmann hat jetzt die Jury des Aktionsfonds für Bürgerprojekte im Rahmen des Urbahn II-Projekts angenommen. Vorgesehen sind u.a. Schilder gegen Hundekot und die Einrichtung von Hundestationen, an denen Vierbeiner ihr Geschäft verrichten können. Jetzt soll gemeinsam mit Anwohnern, dem Nachbarschaftstreff und Vertretern der Stadt abgestimmt werden, wo Schilder und Hundestationen aufgestellt werden. Dazu findet am heutigen Donnerstag (24. 5.) um 18 Uhr ein Treffen im Nachbarschaftstreff im Spähenfelde 15 statt.

Lesen Sie jetzt