Sturzbetrunken und ohne Führerschein: Dortmunder baut Horror-Crash in Bochum

Der schwere Unfall des Dortmunders in Bochum forderte zwei Schwerverletzte.
Der schwere Unfall des Dortmunders in Bochum forderte zwei Schwerverletzte. © Polizei Bochum
Lesezeit

Einen schweren Unfall hat nach Polizeiangaben am frühen Samstagmorgen, 1. Oktober, ein 26-jähriger Dortmunder in Bochum-Grumme gebaut:

Wie die Bochumer Polizei mitteilt, war der Dortmunder gegen 4.30 Uhr mit seinem Wagen auf der Harpener Straße in Richtung Buselohstraße unterwegs. In Höhe der Hausnummer 10 verlor er nach derzeitigem Ermittlungsstand (2.10.) in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß gegen zwei Bäume am Fahrbahnrand, so die Ermittler. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto auf den Grünstreifen geschleudert.

Der Fahrer und sein 20-jähriger Beifahrer aus Bochum erlitten schwere Verletzungen und wurden beide zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Ein Atemalkoholtest bei dem Dortmunder Fahrer ergab satte 3,84 Promille, so die Polizei. Und mehr noch: „Die Überprüfung ergab, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war“, teilen die Beamten mit. Der Unfallwagen, stark beschädigt, wurde sichergestellt. Nun ermittelt das Verkehrskommissariat.

Das lesen andere

FC Schalke 04

Magazin