Suchen Sie ein Schnäppchen? Beim Hofflohmarkt in Brackel könnten Sie fündig werden

Hofflohmarkt

60 Höfe beteiligen sich an einem Hofflohmarkt in Brackel. Für Verkäufer eine gute Gelegenheit, den Keller zu entrümpeln, für Käufer, um das eine oder andere Schnäppchen abzustauben.

Brackel

, 26.09.2019, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Suchen Sie ein Schnäppchen? Beim Hofflohmarkt in Brackel könnten Sie fündig werden

So sah‘s neulich bei einem Hofflohmarkt in Dorsten aus. © Berthold Fehmer (A)

Hofflohmärkte werden in der jüngeren Vergangenheit immer beliebter. Wer einen Sinn für diese neuere Art des Shoppens hat, der sollte sich den Samstag (28.9.) vormerken. Gleich 60 Höfe aus Brackel machen mit. Auf der Karte unten sehen Sie an den roten Punkte, wo kleine Verkaufsstellen zu finden sind.

Suchen Sie ein Schnäppchen? Beim Hofflohmarkt in Brackel könnten Sie fündig werden

Die roten Punkte zeigen, wo sich am Samstag ein Hofflohmarkt befindet. © Veranstalter

Was sind Hofflohmärkte? Hausanwohner verkaufen im eigenen Hof oder Garten. Zusammen mit den Nachbarn, der Familie und Freunden gibt es somit im gesamten Viertel viele kleine Verkaufsstellen.

Für Verkäufer ist das perfekt, um den Keller oder Speicher zu entrümpeln - für Käufer, um neue Lieblingsstücke, Preziosen und Unikate zu ergattern.

Veranstalter René Götz: „Je mehr Nachbarn in einem Haus mitmachen, umso mehr Spaß macht es.“

„Ein gutes Nachbarschaftsprojekt“

Hofflohmärkte seien ein Nachbarschaftsprojekt. Der Verkauf darf allerdings nur im eigenen Garten oder Hof erfolgen, nicht aber auf Gehwegen oder öffentlichen Flächen. Gewerbliche Verkäufer dürfen nicht mitmachen. Der Verkauf erfolgt ausschließlich von privat.

Für 2020 sucht Veranstalter René Götz noch inhabergeführte Läden in Brackel, die die Flyer der Hofflohmärkte auslegen. Die Inhaber können sich per Mail melden und werden dann auch auf dem Plan als sogenannte „Viertelfavoriten“ genannt. Näheres auf der Website www.hofflohmaerkte.de.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt