Tag 2 nach dem Wasserrohrbruch an der B1 - Dritte Spur bleibt weiter gesperrt

Verkehr in Dortmund

Ein Wasserrohrbruch an der B1 hat am Donnerstag für Chaos im Berufsverkehr in Dortmund gesorgt. Die Reparaturarbeiten liefen in der Nacht zu Freitag auf Hochtouren. Der Stand der Dinge.

Dortmund

, 05.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Tag 2 nach dem Wasserrohrbruch an der B1 - Dritte Spur bleibt weiter gesperrt

Ein Wasserrohrbruch hatte am Donnerstagmorgen die B1 unter Wasser gesetzt und für einen langen Stau gesorgt. © Oliver Schaper

Nach dem Wasserrohrbruch am Westfalendamm in Höhe der Lübkestraße sind dort seit Freitagmorgen Richtung Unna wieder zwei Fahrstreifen frei. Gegen Mitternacht hat DEW21 die Reparaturarbeiten an der mittleren Spur der B1 abgeschlossen, berichtete Unternehmenssprecherin Jana-Larissa Marx am frühen Morgen.

Eine Fahrspur bleibt allerdings auch in den kommenden Tagen gesperrt. „Der rechte Fahrstreifen wurde durch den Wasserrohrbruch so stark unterspült, dass wir auch den Aufbau erneuern müssen“, so Marx. Es bestehe die Gefahr, dass die Fahrbahn der B1 absackt. Bis Ende nächster Woche wird die B1 an dieser Stelle zweispurig bleiben.

Wasserrohr unter dem Gehweg geplatzt

Das Wasserrohr war am frühen Donnerstagmorgen unter dem Gehweg des Westfalendamms in Höhe der Hausnummern 263/265 geplatzt. Zwei Fahrstreifen mussten wegen der Reparaturarbeiten gesperrt werden, im morgendlichen Berufsverkehr entwickelte sich ein gigantischer Stau, der bis zum Kreuz Dortmund-West auf der A40 zurückreichte.

Nur ein kleiner Stau am Freitagmorgen

Mit der weiteren Sperrung sind Staus auf Dortmunds zentraler Verkehrsader auch in den nächsten Tagen eigentlich vorprogrammiert. Am Freitagmorgen war die Lage an der Engstelle allerdings entspannt. Der Verkehr staute sich kaum, Autofahrer kamen gut voran. Zwischen 8 und 9 Uhr Uhr bildete sich im Berufsverkehr ein kleinerer Stau, Autofahrer konnten die Engstelle jedoch schnell passieren. Ab Freitagmittag wurde es jedoch wieder eng.

Die aktuelle Verkehrslage:

Lesen Sie jetzt
Verkehr in Dortmund

Verkehrs-Chaos: Wasserrohrbruch sorgt für riesigen Stau auf der B1 – Teilsperrung bleibt

Ein Wasserrohrbruch hat am frühen Donnerstagmorgen die B1 unter Wasser gesetzt. Ein gigantischer Stau zog sich quer durch ganz Dortmund. Jetzt gibt es noch mehr schlechte Nachrichten. Von Wiebke Karla

Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung Harpune und Elektro-Schocker

Mietwohnung in Hörde geräumt: Psychisch kranke Frau (35) besaß unheimliches Waffenarsenal