Tanzmariechen Kimberly Michalski (11) ist schon eine ganz Große in ihrem Fach

hzGrün-Gold Scharnhorst

Kimberly Michalski ist schon als Dreijährige durch die Wohnung getanzt. Nun ist sie sogar schon bei den Deutschen Meisterschaften aufgetreten. Doch sie will noch mehr.

Scharnhorst, Jungferntal-Rahm

, 06.04.2019, 11:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die erst elfjährige Kimberly Michalski ist in ihrem Verein, der Karnevalsgesellschaft Grün-Gold Scharnhorst, so etwas wie eine kleine Berühmtheit. Sie ist die erste Tänzerin der Vereinsgeschichte, die an der Deutschen Meisterschaft teilgenommen hat. Die fand Ende März in Braunschweig statt, und Kimberly schaffte als in der Altersklasse Junioren (11-14 Jahre) einen siebten Platz. Für das Turnier, das zwischen 8000 und 12.000 Zuschauer vor Ort verfolgten, hatte sie sich zuvor mit einem zweiten Platz bei den Norddeutschen Meisterschaften in Baunatal qualifiziert. Groß aufgeregt sei sie da übrigens nicht mehr gewesen. Allein mit der Teilnahme hatte sie ihr Ziel erreicht.

Mitglied bei Grün-Gold Scharnhorst seit einem Jahr

Mitglied der KG Grün-Gold Scharnhorst ist Kimberly Michalski, die im Jungferntal wohnt, erst seit etwa einem Jahr. Zuvor war sie Mitglied in Karnevalsvereinen in Kirchlinde und Mengede. Doch schnell stellte sich heraus, dass sie ein ganz besonderes Tanztalent ist und in Scharnhorst besser gefördert werden kann. Ihre Eltern, Beatrix und Markus Michalski, nehmen dafür auch weite Autofahrten drei bis vier Mal pro Woche zur Gesamtschule Scharnhorst oder zur Hohwart-Grundschule in der östlichen Innenstadt auf sich. „Eine Tour dauert mindestens eine halbe Stunde“, sagt Vater Markus, „wenn Stau ist, auch mal ne Stunde.“ Aber das mache nichts, denn die ganze Familie sei mittlerweile von Kimberlys Hobby infiziert.

Kimberly Michalski (l.) erreichte den zweiten Platz bei den Norddeutschen Meisterschaften in Baunatal und qualifizierte sich damit für die Deutschen Meisterschaften.

Kimberly Michalski (l.) erreichte den zweiten Platz bei den Norddeutschen Meisterschaften in Baunatal und qualifizierte sich damit für die Deutschen Meisterschaften. © Grün-Gold Scharnhorst

Deren Tanzleidenschaft zeigte sich schon im Alter von drei Jahren. Schon damals sei sie leidenschaftlich gern durch die Wohnung getanzt. Richtig gefördert werde sie jetzt auch durch ihre Trainerin Melanie Halberscheidt. Die beiden seien ein Gespann, das perfekt zueinander passe, sagt Beatrix Michalski. Der Verein bedankt sich aber auch bei den Trainerinnen, die in den Jahren zuvor an der Seite von Kimberly standen: Jennifer Dankert und Sandra Heylmann.

Kleine Pause steht an

Für Kimberly Michalski steht nun eine kleine Pause an, bevor es mit dem Training für die nächste Session weitergeht: mit ganz neuen Tänzen. Fürs nächste Jahr hat sie sich übrigens viel vorgenommen: Sie möchte bei der Norddeutschen Meisterschaft gewinnen, um dann erneut auch bei der Deutschen Meisterschaft antreten zu können. Der Termin im März 2020 ist fest notiert im Terminkalender der Michalskis.

Kimberly Michalski geht in die 6. Klasse des Reinoldus- und Schiller-Gymnasiums. Das Tanzen sei für sie auch eine gute Möglichkeit, den Schulstress abzuschütteln, sagt sie. Andere Hobbys sind Turnen und alles, was mit Sport zu tun hat (außer Fußball).

Lesen Sie jetzt