Teil des Hauptbahnhofs wird in mehreren Nächten gesperrt

Hauptbahnhof Dortmund

Seit Jahren wird der Dortmunder Hauptbahnhof modernisiert - bei laufendem Bahnverkehr. Ab Freitag (19.2.) wird ein Teil des Bahnhofs in einigen Nächten deshalb gesperrt.

Dortmund

, 19.02.2021, 15:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf Hochtouren laufen die Bauarbeiten an einem Bahnsteig und an der Nordseite des Hauptbahnhofs.

Auf Hochtouren laufen die Bauarbeiten an einem Bahnsteig und an der Nordseite des Hauptbahnhofs. © Hans Blossey

Wer in den nächsten Tagen nachts im Hauptbahnhof unterwegs ist, muss mit Umwegen rechnen. Mehrfach muss der Zugangstunnel zu den Gleisen im Bereich der Gleise 18 und 20 für die Nachtstunden zwischen 21 Uhr und 6 Uhr gesperrt werden.

Los geht es bereits am Freitag (19.2.). Außerdem wird der Tunnel in dem Bahnsteig-Bereich auch in der Nacht von Montag auf Dienstag (22./23.2.) nicht begehbar sein.

In den Nächten von Mittwoch auf Donnerstag (24./25.2.) und von Donnerstag auf Freitag (25./26.2.) wird der Baustellenbereich am Nordausgang inklusive des Treppenabgangs Nord zwischen 21 und 6 Uhr gesperrt.

Eine Umleitung ist über den Fußgängertunnel zum Königswall mit dem Zugang zur Stadtbahn ausgeschildert.

Umbau des Hauptbahnhofs dauert bis 2024

Die Sperrungen stehen im Zusammenhang mit dem Umbau des Hauptbahnhofs, der bis 2024 barrierefrei werden soll. Dazu werden von Nord nach Süd nach und nach alle Bahnsteige neu gestaltet und der Fußgängertunnel verbreitert.

Jetzt lesen

Die Arbeiten im Bereich des Bahnsteigs 6 mit den Gleisen 18 und 20 laufen seit Juli 2020. Bis zum Sommer dieses Jahres soll auch dieser Bahnsteig vollständig modernisiert sein.

Danach wird auch hier ein Aufzug eingebaut, der dann den Fußgängertunnel mit dem Bahnsteig verbindet. Für die Dauer der Bauarbeiten sind die Gleise 18 und 20 für den Reiseverkehr gesperrt. Züge halten stattdessen an anderen Gleisen.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt