Thier-Szene in den Hafen-Speicher?

14.12.2007, 19:21 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Südrand des Hafens als Szene-Viertel - eine Idee, die langsam Konturen annimmt. Denn die Thier-Szene ist auf dem Sprung an den Stadthafen.

Kontakte gibt es schon länger. Gestern folgte ein ausführliches Gespräch mit Vertretern der Stadt, den Betreibern der Thier-Gastronomie und den Eigentümern der Speichergebäude am Hafen. Das Ergebnis: Alle Seiten haben großes Interesse daran, die Thier-Szene mit Clubs und Bars an den Hafen zu bringen. Denn am alten Standort müssen sie wahrscheinlich den Plänen für den Bau eines Einkaufszentrums weichen (wir berichteten).

Es soll keine 1:1-Übertragung der Clubs geben, sondern eine Weiterentwicklung, deutete Hubertus Brand, Mitbetreiber der Thier-Gastronomie an. Soll heißen: Nach und nach könnten in den Speichergebäuden neue Clubs entstehen. Durch die Verzögerungen bei der Entwicklung des Thier-Geländes bleibt ohnehin wohl bis ins Frühjahr 2009 Zeit für neue Konzepte und Ideen.

Der Umzug der Thier-Szene könnte auch eine Lösung für das Lärmschutz-Problem bringen, vor dem die Betreiber der Strandbar Solendo stehen. Dazu gab es gestern ebenfalls Fortschritte. Oli

Seite 3: Große Lösung

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt