Toter in der Nordstadt: Nachbarin entdeckte Leiche beim Blick aus dem Fenster

Redakteurin
In diesem Hinterhof eines Mehrfamilienhauses in der Dortmunder Nordstadt wurde die Leiche eines 47-jährigen Bewohners entdeckt.
In diesem Hinterhof eines Mehrfamilienhauses in der Dortmunder Nordstadt wurde die Leiche eines 47-jährigen Bewohners entdeckt. © Schulze
Lesezeit

Es war eine Nachbarin, die am Dienstagmorgen (27.9.) beim Blick aus dem Fenster die Leiche eines 47-Jährigen im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses in der Clausthaler Straße in der Dortmunder Nordstadt entdeckte.

Die Frau habe auch die Polizei informiert, erklärte auf Anfrage die ermittelnde Staatsanwältin Melina Klement. Bei dem Opfer, das mehrere Stichverletzungen aufwies, handele es sich um einen gebürtigen Dortmunder, der dort wohnte.

Bereits in der Nacht zu Mittwoch (28.9.) nahm die Polizei vorläufig einen 28-Jährigen fest. „Ich werde ihn heute Nachmittag dem Haftrichter vorführen“, sagte Klement am Donnerstag (29.9.).

Opfer und Tatverdächtiger gehören zur Drogenszene

Nach den bisherigen Erkenntnissen, so die Staatsanwältin, gehören, beziehungsweise gehörten Opfer und Tatverdächtiger der Drogenszene in der Nordstadt an. Zu den Hintergründen des Geschehens habe sie noch keine Hinweise, sagte Klement, „ob die beiden verfeindet waren und wie es dazu gekommen ist, ist Gegenstand der Ermittlungen.“

Der Tatverdächtige sei zuletzt in Essen gemeldet gewesen, sei aber schon lange nicht mehr postalisch erreichbar.

Das lesen andere

Regionales

FC Schalke 04

Borussia Dortmund