Tränen bei „Germany‘s next Topmodel“: Julia P. kann beim Fotoshooting nicht überzeugen

hzGNTM

Action! Bei „Germany‘s next Topmodel“ drehte sich diese Woche alles um dieses Motto. Ausgerechnet beim entscheidenden Shooting schwächelte Julia. Konnte sich die Dortmunderin zurückkämpfen?

von Paula Protzen

Dortmund

, 21.02.2020, 11:14 Uhr / Lesedauer: 2 min

„Die Mädchen machen heute einen echten Stunt. Da ist die volle Konzentration gefragt“, orakelt Heidi Klum zu Beginn der Sendung. Vielleicht würde es helfen, den Kandidatinnen tatsächlich eine ordentliche Vorbereitung zu gönnen... aber „Germany‘s next Topmodel“ (GNTM) setzt wie immer auf „learning by doing“.

Zurück zum Stunt. Die Mädchen – halten Sie sich fest – springen auf einem Trampolin. Im Sprung entsteht das Foto. Nach den Lauf-Fiaskos in der Vergangenheit eine der besseren Ideen von Heidi Klum!

Feuer frei und Action!

Am Shootingtag ist es heiß, 36 Grad. Dennoch hat GNTM sich auf die Fahnen geschrieben, den Klimawandel weiter anzufachen: Wenn die Mädchen springen, lösen sie eine Feuerkanone aus. Es soll so wirken, als würden sie von einer Explosion weggeschleudert werden. Klares Indiz: Der anonyme Designer legt Wert auf die Apokalypsen-Tauglichkeit seiner Klamotten.

Julias blaues Lederkostüm ist eine eigenartige Mischung aus sexy Politesse und Transformers-Outfit. Die Verwechslungsgefahr bei jeder Weiberfastnachtsparty wäre hoch. Julia ist nervös: „Die Pose muss so sitzen, wie ich sie heute geträumt habe.“

Feuerkanone, Drecksklumpen und abspringen: Das Stunt-Shooting verlangt den Models einiges ab.

Feuerkanone, Drecksklumpen und abspringen: Das Stunt-Shooting verlangt den Models einiges ab. © ProSieben/Sven Doornkaat

Ihre Explosivität zeigt die Dortmunderin dann kaum. „Du hast zu viel Angst!“, ruft Heidi nach dem ersten Sprung. „Bäm! Action!“, ist ihr Tipp. Aber auch danach überzeugt Julia sie nicht richtig. „Das Gute ist, dass du dich verbessert hast. Du konntest die Anweisungen gut umsetzen, das kann nicht jeder“, tröstet Heidi sie. „Ich wollte nicht weinen“, schluchzt Julia, als ihr dann doch vor Heidi und dem Fotografen die Tränen kommen.

Jetzt lesen

Hinterher verrät sie den Grund für ihren Gefühlsausbruch: „Es war ein sehr emotionaler Tag. Ich habe schlecht geträumt, hab die ganze Zeit an meine Familie gedacht, an meinen Freund und meine besten Freundinnen.“

Konkurrentin Lijana spricht ihr Mut zu: „Ich hätte das mit 17 Jahren nie im Leben geschafft! Julia, du bist so stark, das ist nicht mehr normal!“ Eine Andere meint: „Wir sind jetzt deine Familie.“ Und schon kann Julia wieder lachen.

Während die Models auf dem Laufsteg posen, fliegen hinter ihnen die Motorräder durch die Luft.

Während die Models auf dem Laufsteg posen, fliegen hinter ihnen die Motorräder durch die Luft. © ProSieben/Sven Doornkaat

Beim Walk muss die Dortmunderin dafür punkten. Auch der steht unter dem Motto „Action“. Und: Umweltbilanz? Egal! Die klimafreundlichen Pferdchen aus der letzten Folge werden gegen Quads eingetauscht. Während die Models über den Catwalk laufen, springen Stuntmänner mit den Motorrädern über sie hinweg.

Prompt leiert Heidi: „Sicherheit steht bei uns an erster Stelle. Alle Abläufe wurden monatelang von unserem Stunt-Team geprobt.“ Als Laie macht man sich mehr Sorgen um die blutjungen Models... aber gut zu wissen, wo Klums Prioritäten liegen.

Jetzt lesen

Julia darf als Erste ein Outfit des Designer-Duos „The Blonds“ anprobieren. „Du bist nicht sicher. Du musst die Selbstsichere vortäuschen!“, kritisieren die. Ups – dabei ist der Laufsteg doch Julias große Stärke!

Die spielt sie später aus. „Schaut sie euch an! Sie thront auf dem Quad wie ein Boss!“ Heidi ist direkt Feuer und Flamme. „Das war der sexieste Walk von allen! Von der Anprobe bis jetzt, ein 360-Grad-Wandel!“, gibt es ein Kompliment des Designers (und Mathe-Legasthenikers) obendrauf.

Zurück zu alter Stärke: Sobald sie auf dem Laufsteg steht, ist Julia (r.) voll in ihrem Element und begeistert die Juroren.

Zurück zu alter Stärke: Sobald sie auf dem Laufsteg steht, ist Julia (r.) voll in ihrem Element und begeistert die Juroren. © ProSieben/Sven Doornkaat

„Deine ganze Attitude verändert sich auf einmal! Wer hat dir das beigebracht?“, staunt Heidi. „Ich mir selber. Und das Outfit ist so extrem geil, man kann nicht anders, als sich sexy zu fühlen!“, strahlt Julia.

Nach den warmen Worten aber ist Zeit für Kritik: „Wir haben dich so für dein Selbstbewusstsein gelobt, da war ich schon erstaunt, dass du dich nach dem Shooting so emotional gezeigt hast.“

Aber sie hat die Kritik gut umgesetzt und Heidi damit überzeugt: Julia ist eine Runde weiter. Sie ist unter den besten 20 und darf mit nach Los Angeles fliegen.


In Los Angeles erwartet die Top 20 das berühmt-berüchtigte Umstyling. Folge 5 von „Germany‘s next Topmodel 2020“ läuft am Donnerstag, 27. Februar, ab 20.15 Uhr auf ProSieben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung Castingshow mit Heidi Klum
Germany‘s Next Topmodel trifft Hollywood: Erkennen Sie, welche Berühmtheit Julia P. doubelt?