Tragischer Unfall: Hund entdeckt tödlich verunglückten Paraglider auf dem Deusenberg

hzTödlicher Unfall

Ein Paraglider ist am vergangenen Wochenende (29.2./1.3.) auf dem Deusenberg tödlich verunglückt. Polizei und Staatsanwaltschaft haben nun neue Informationen herausgegeben.

Deusen

, 06.03.2020, 17:35 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zunächst war es nur ein Gerücht in Deusen, jetzt gibt es traurige Gewissheit: Die Dortmunder Polizei hat am frühen Freitagabend (6.3.) bestätigt, dass es am vergangenen Wochenende zu einem tragischen Unfall auf dem Deusenberg gekommen ist. Dabei verunglückte ein Paraglider tödlich.

Aus welcher Richtung der Paraglider kam und wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist bislang unklar. Eigentlich ist der Deusenberg ein beliebter Aussichtspunkt. Seitdem die ehemalige Mülldeponie 2004 rekultiviert und für die Öffentlichkeit freigegeben wurde, nutzen Spaziergänger und Radfahrer die dort angelegten Wege.

Eine Spaziergängerin soll den Paraglider gefunden haben

Viele Deusener haben bereits von dem Unglück gehört. Sie zeigen sich betroffen. „Am Anfang wussten wir nicht, ob es stimmt“, erzählt ein Anwohner. „Aber dann haben wir gehört, dass am Sonntag auf dem Deusenberg eine Leiche geborgen wurde. Eine schlimme Sache.“

Eine Spaziergängerin habe den Paraglider entdeckt, lautet die Information der Deusener. „Er soll wohl in seinen Schirm eingewickelt gewesen sein“, sagt ein Anwohner.

Wie Polizeisprecher Peter Bandermann am späteren Abend bestätigte, hat tatsächlich eine Spaziergängerin mit Hund den leblosen Körper gefunden.

Genauer gesagt hat der Hund ihn gefunden, denn der Tote lag an einer für Spaziergänger nicht einsehbaren Stelle. Mehr Details wollte die Polizei mit Rücksicht auf die Angehörigen am Freitagabend nicht bekannt geben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt