Das Trampolin-Training fand bisher draußen auf dem Gelände des Mineralölhandels Marco Spitau statt.
Das Trampolin-Training fand bisher draußen auf dem Gelände des Mineralölhandels Marco Spitau statt. © Mark Thron
Petroleumhafen

Trampolin-Springen im Hafen droht schon nach den ersten Hüpfern das Aus

„Jumping Fitness“ – das versprach Trampolin-Action zwischen Tanklagern im Dortmunder Hafen. Doch möglicherweise ist der Betreiber zu kurz gesprungen. Von der Hafen AG kommt ordentlich Gegenwind.

Marco Spitau betreibt seit rund zwölf Jahren seinen Mineralöl-Handel am Tankweg 13 im Dortmunder Petroleumhafen. Jetzt wollte er große Sprünge wagen mit seiner Geschäftspartnerin und der Fitnesstrainerin Michelle Mehlig. Zusammen gründeten sie das Unternehmen „MM Workout“, das auf Spitaus Firmengelände zwischen Kanal und Tanklagern seit Anfang Juni Trampolinspringen, auf Neudeutsch Jumping Fitness, im Dortmunder Hafen anbietet.

Kein Sportangebot im industriellen Hafenkern

Jetzt erst einmal Urlaub

Über die Autorin
Redakteurin
Stellvertretende Leiterin der Dortmunder Stadtredaktion - Seit April 1983 Redakteurin in der Dortmunder Stadtredaktion der Ruhr Nachrichten. Dort zuständig unter anderem für Kommunalpolitik. 1981 Magisterabschluss an der Universität Bochum (Anglistik, Amerikanistik, Romanistik).
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.