Treffen der Brieftauben-Elite

DORTMUND Die Elite des Brieftaubensports trifft sich am Wochenende erneut in den Westfalenhallen zur weltgrößten Ausstellung für die gefiederten Renner.

08.01.2008, 18:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Treffen der Brieftauben-Elite

Den kritischen Augen der Preisrichter stellen sich am Wochenende wieder hunderte Brieftauben bei der Verbandsausstellung in den Westfalenhallen.

Von Brieftauben hat nahezu jeder schon einmal gehört. Dass gut trainierte Tiere Hunderte von Kilometern mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von circa 75 km/h zurücklegen, bei Rückenwind werden sogar bis zu 100 km/h erreicht, dürfte hingegen weniger bekannt sein.

Nachhilfe-Unterricht in Brieftauben-Kunde gibt es am Wochenende in den Westfalenhallen. Von Freitag bis Sonntag (11.-13. 1.) werden dort rund 30 000 Besucher zur Deutschen Brieftauben-Ausstellung erwartet. Gäste aus mehr als 20 Nationen, Züchter aus Europa, Amerika, Asien, Australien und Südafrika, werden dazu erwartet.

In Halle 7 präsentieren sich über 2000 Tauben dem fachkundigen Publikum. Hinzu kommt eine Auswahl der All-Stars, der bekanntesten europäischen Tauben, die in der "Matadoren-Show" gezeigt werden. Die schnellsten europäischen Tauben sind in der Ausstellung "Nationen Cup" zu sehen.

Für diverse interessante Gesprächsrunden garantieren Expertenforen mit Tierärzten, Meteorologen, Züchtern und Elektronikspezialisten. Mehr als 200 Industrieaussteller aus Deutschland und dem angrenzenden Ausland informieren die Besucher auf rund 30 000 Quadratmetern über Neuerscheinungen und bewährte Produkte.

Die Öffnungszeiten sind Freitag und Samstag von 8.30 bis 17.30 Uhr und am Sonntag bis 14.30 Uhr. Die Tageskarte kostet 10 , die Dauerkarte 15 . Frauen, Schüler und Behinderte haben freien Eintritt. Weitere Infos unter Tel. 0201/8 72 24 12.

Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung Jugendliche ohne Ausbildungsplatz

Frust nach Dutzenden Bewerbungen: „Ich bin nicht mal zum Gespräch eingeladen worden“