Chorleiter Dr. Hans Frambach hat die Sängerinnen und Sänger der Florian Singers auf der Tribüne der Rennbahn in Dortmund gut im Blick
Chorleiter Dr. Hans Frambach hat die Sängerinnen und Sänger der Florian Singers auf der Tribüne der Rennbahn gut im Blick. © Oliver Schaper
Chorgesang in Dortmund

Tribüne als Probensaal: Rennbahn lässt Dortmunder Chöre jubilieren

Monatelang lag das Chor-Leben brach. Gemeinsames Singen war wegen Corona tabu. Doch jetzt gibt es in Dortmund einen Ort für Proben auf Abstand - mit einem ungewöhnlichen Partner

We’ll meet again („Wir werden uns wiedertreffen“), stimmen die Florian Singers an. In Corona-Zeiten hat das Lied, das während des Zweiten Weltkriegs englische Soldaten bei Laune hielt, wohl wieder eine tiefe Bedeutung.

Chorproben auf der Rennbahn

Rennverein will Gutes tun

Über den Autor
Redakteur
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.