Der Hafen mit dem Containerterminal ist ein Seismograf für die aktuelle Wirtschaftslage. © Beushausen
Wirtschaft in Dortmund

Trotz Corona: Hafen Dortmund verdoppelt Container-Umschlag per Schiff

Die Corona-Krise hinterlässt ihre Spuren im Dortmunder Hafen: Der Güterumschlag per Schiff ist im ersten Halbjahr um 14,1 Prozent gesunken. Besonders aufhorchen lässt eine andere Entwicklung.

Häfen gelten als die Seismografen der Weltwirtschaft. Wenn es im globalen Handel zu ruckeln beginnt, leuchten in den See- und Binnenhäfen die Warnlampen. Nach Berechnung des statistischen Landesamtes NRW (IT.NRW) ist der Schiffsgüterumschlag in den NRW-Häfen im ersten Halbjahr 2020 im Schnitt um zehn Prozent gesunken.

Güterumschlag per Schiff sinkt um 14,1 Prozent


Dickes Plus bei Containertransport auf dem Wasser

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Jahrgang 1961, Dortmunder. Nach dem Jura-Studium an der Bochumer Ruhr-Uni fliegender Wechsel in den Journalismus. Berichtet seit mehr als 20 Jahren über das Geschehen in Dortmunds Politik, Verwaltung und Kommunalwirtschaft.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.