Turnhalle seit neun Wochen außer Gefecht

hzStadtgymnasium

Starke Regenfälle haben für einen Wasserschaden in der Turnhalle des Stadtgymnasiums gesorgt. Die Halle ist seit Wochen geschlossen - und wird es auch noch bleiben.

von Niklas Wolter

Mitte

, 19.08.2020, 21:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Seit rund neun Wochen sorgt ein Wasserschaden in der Turnhalle des Stadtgymnasiums Dortmund am Ostwall dafür, dass die Turnhalle nicht benutzt werden kann. Dies bestätigte die Schule auf Anfrage.


Die Ursache für den Wasserschaden war ein verstopfter Abfluss, der dafür sorgte, dass die starken Regenfälle kurz vor den Sommerferien am 18. Juni nicht ordnungsgemäß ablaufen konnten und das Wasser dadurch ins Gebäude lief.

Trocknungsgeräte dauerhaft im Einsatz

Der verstopfte Abfluss konnte umgehend gereinigt werden, doch nun muss der Wasserschaden behoben werden.

Jetzt lesen

Schon einen Tag nachdem der Wasserschaden aufgetreten ist, sind Geräte installiert worden, die die Sporthalle wieder trocknen sollen. Seitdem sind die Trocknungsgeräte dauerhaft im Einsatz und die Messwerte werden regelmäßig durch eine Bautrocknungsfirma kontrolliert.

Messwerte entscheiden über Freigabe

Das Stadtgymnasium hofft, dass die Turnhalle innerhalb der nächsten zwei Wochen wieder für ihre Schüler zur Verfügung steht und der Wasserschaden behoben ist. Prinzipiell fehlt dafür nur noch die Freigabe seitens der Firma, die für die Bautrocknung beauftragt wurde. Allerdings müssen vorher erst die passenden Messwerte erreicht werden, damit die Freigabe erfolgen kann.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt