TuS Brackel: „Umsetzung der Hygienevorschriften braucht Zeit“

Coronavirus

Der Vorstand des TuS Brackel wirbt bei seinen Mitgliedern um Geduld, was die Wiederaufnahme der Übungsstunden angeht. Denn die Umsetzung der Hygienevorschriften sei schwierig.

Brackel

, 12.05.2020, 15:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bis es in den Übungsstunden des TuS Brackel wieder so aussieht wie auf diesem Bild wir noch etwas zeit vergehen

Bis es in den Übungsstunden des TuS Brackel wieder so aussieht wie auf diesem Bild wir noch etwas zeit vergehen. © TuS Brackel

Der Vorstand des Turn- und Sportvereins (TuS) Brackel bittet seine Mitglieder um Geduld. Präsident Lothar Hillmann weist darauf hin, dass die neuesten Lockerungsmaßnahmen nicht von jetzt auf gleich umzusetzen seien.

Er sagt: „Die von der Politik in NRW angekündigte Öffnung der Turn- und Sporthallen und der Schwimmbäder freut uns. Wir bitten jedoch alle Mitglieder um Verständnis, wenn damit noch nicht die sofortige uneingeschränkte Aufnahme unserer Übungsstunden verbunden ist.“

Sportstätten bleiben bis 30. Mai zu

Laut Stadtsportbund bleiben die Sportstätten in Dortmund mindestens bis zum 30. Mai, geschlossen. Zurzeit versuchen die zuständigen Träger der Sportstätten, vorwiegend die Stadt Dortmund, zusammen mit den Vereinen Konzepte zu entwickeln, die einen schrittweisen Wiedereinstieg in den Übungsbetrieb ermöglichen.

Jetzt lesen

Die Umsetzung der notwendigen Hygienevorschriften bei den vielen unterschiedlichen Altersgruppen und Sportangeboten sei sehr schwierig. Die Planung erfordere Zeit.

Ausschließlich ehrenamtliche Mitglieder

Der TuS Brackel bittet darum, zu berücksichtigen, dass der Verein mit

ausschließlich ehrenamtlichen Mitarbeitern schnell an seine Grenzen stoße. „Wir werden darüber informieren, wann einzelne Angebote wieder starten“, sagt Lothar Hillmann.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt

Es gibt in Brackel nicht genügend Plätze in Schwimmkursen für Kinder. Das hat die DLRG-Ortsgruppe bestätigt - und nun auch die Schwimmabteilung des TuS Brackel. Das sind die Gründe. Von Andreas Schröter

Lesen Sie jetzt