So soll die Bahnhofshalle Nord nach dem siegreichen Konzept des Planungsbüros Raumwerk aussehen.
So soll die Bahnhofshalle Nord nach dem siegreichen Konzept des Planungsbüros Raumwerk aussehen. Erstmal wird dort aber wohl ein Provisorium errichtet - keine gute Idee, findet unser Autor. © Raumwerk
Meinung

Umbau vom Hauptbahnhof: Bloß kein Provisorium am Nordausgang

Gut im Zeitplan liegt der Umbau des Dortmunder Hauptbahnhofs. Bis 2024 soll er runderneuert sein. Noch unklar ist aber die Gestaltung des Nordeingangs, für den es große Pläne gibt.

Ältere Dortmunderinnen und Dortmunder werden sich noch erinnern: Der Dortmunder Hauptbahnhof aus den 50er Jahren sollte als Ersatz für den im Krieg zerstörten Bahnhof nur ein Provisorium sein. Und die halten bekanntlich besonders lang.

Über den Autor
Redakteur
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.