So viele Tablets gibt es eindeutig nicht in jeder Schulklasse – nicht einmal in jeder Schule.
So viele Tablets gibt es eindeutig nicht in jeder Schulklasse - nicht einmal in jeder Schule. © dpa
Digitales Lernen

Umfrage: Ein Drittel der Schulen hat nichts vom Digitalpakt abbekommen

Die Dortmunder halten die technische Ausstattung der Schulen für absolut mittelmäßig. Dabei opfern viele Lehrer schon ihre Freizeit, damit die verfügbaren Geräte nutzbar bleiben.

Die digitale Ausstattung ist an den Schulen in Dortmund sehr unterschiedlich – und vieles hängt vom freiwilligen Engagement der Lehrer in ihrer Freizeit ab. Wirklich glücklich sind die meisten Betroffenen mit der Lage nicht. Das geht aus einer nicht repräsentativen Umfrage unserer Redaktion hervor, bei der mehr als 500 Dortmunder die Digitalisierung der Schulen in der Stadt bewertet haben.

IT-Wartung erledigen Lehrer nebenbei und in der Freizeit

Insgesamt gibt‘s eine 5,2 von 10 für die Technik

Kaum Geräte für Grund- und Förderschüler

Über den Autor
Redakteur
Kevin Kindel, geboren 1991 in Dortmund, seit 2009 als Journalist tätig, hat in Bremen und in Schweden Journalistik und Kommunikation studiert.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.