Unbekannte sprühen großes Graffito auf ICE in Dortmund

Bundespolizei

Drei unbekannte Personen haben am Sonntag ein großes Graffito auf einen ICE in Dortmund-Scharnhorst gesprüht. Der Zug war auf einem Betriebsgelände abgestellt.

Scharnhorst

30.03.2020, 19:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein mit Graffiti beschmutzter ICE-Zug. Dortmund Scharnhorst Bundespolizei

Ein mit Graffiti beschmutzter ICE-Zug © dpa (Symbolfoto)

Unbekannte haben am Sonntagabend (29. März) einen ICE besprüht, der auf einem Betriebsbahnhof in Dortmund-Scharnhorst abgestellt war. Der geschätzte Sachschaden liegt bei etwa 2500 Euro. Das berichtet die Bundespolizei.

Graffiti misst ganze 50 Quadratmeter

Die drei Unbekannten sind wohl am Abend auf das Gelände des Betriebshofs gelangt. Gegen 22.30 Uhr habe ein Mitarbeiter der Bahn die Bundespolizei über drei Graffiti-Sprayer informiert, die einen ICE im Betriebsbahnhof an der Flughafenstraße in Scharnhorst mit Lackfarbe besprühten.

Nach Angaben des 20-jährigen Zeugen sollen die drei Männer mehrere Graffiti mit einer Gesamtgröße von circa 50 Quadratmetern mit Lackfarbe auf den Zug gesprüht haben. Als sie den Mitarbeiter bemerkten, seien sie in ein angrenzendes Waldstück geflohen.

Zeugen gesucht

Eine Nahbereichsfahndung durch Einsatzkräfte der Bundespolizei sei ergebnislos verlaufen. Es wurde ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

Die Bundespolizei sucht nun nach Zeugen des Vorfalls. Wer am Sonntag (29. März) zwischen 20.30 Uhr und 21 Uhr drei Personen im Bereich des Betriebsbahnhofs an der Flughafenstraße beobachten konnte, wird gebeten, sich bei der Bundespolizei zu melden, unter Tel. 0800 6 888 000.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt