17 Bäume mit Motorsäge zerstört: „Was geht in den Köpfen der Leute vor?“

hzPolizei ermittelt

Eigentlich sollte hier eine schöne Allee entstehen. Doch Unbekannte hatten etwas dagegen und haben 17 junge Bäume mit der Motorsäge zerstört. Die Anwohner sind entsetzt, die Stadt sucht Zeugen.

Somborn

, 07.04.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die idyllisch gelegene Dürener Dorfstraße in Dortmund-Somborn ist bei Sportlern, Radfahrern und Spaziergängern beliebt. Auch am vergangenen Wochenende waren hier etliche Dortmunder unterwegs, um bei schönstem Frühlingswetter dem Corona-Alltag in den eigenen vier Wänden ein wenig zu entfliehen.

Die Ausflügler am Sonntag (5. April) konnten Ruhe und Landschaft aber nicht wirklich genießen: Stattdessen wurden sie mit dem traurigen Anblick von mutwillig zerstörten Jungbäumen konfrontiert. Sie fielen in der Nacht auf Sonntag der Motorsäge von Unbekannten zum Opfer.

Der Gesamtschaden beträgt 40.000 Euro

„Insgesamt sind 16 Jungbäume abgesägt worden, ein weiterer wurde angesägt, auch er ist aufgrund der starken Beschädigung nicht mehr zu retten“, berichtet Stadtsprecher Christian Schön. Es handele sich um „Weiß-Birken“ (Betula pendula) und eine „Gewöhnliche Mehlbeere“ (Sorbus aria).

Die Birken wurden am unteren Hauptstamm durchgesägt.

Die Birken wurden am unteren Hauptstamm durchgesägt. © Stefan MIetze

Drei Bäume habe die Stadt erst vor rund zwei Wochen gepflanzt. Der Großteil der anderen Bäume sei in den Jahren davor gepflanzt worden. „Der Schaden beträgt rund 40.000 Euro“, so Schön. Ermittelt habe man ihn über die „Methode Koch“, die zur Berechnung von Gehölzwerten nicht allein den Preis eines Baumes berücksichtige.

„Eine derart mutwillige Zerstörung ist schwer zu ertragen“

Die Mitarbeiter des Grünflächenamtes seien am Montag (6. 4.) informiert worden und beim Anblick der Bäume fassungslos gewesen, berichtet Stadtsprecher Christian Schön. „Eine derart mutwillige Zerstörung ist schwer zu ertragen.“

Anwohner Stefan Mitze geht es ähnlich. Der zweite Vorsitzende der in der Nähe beheimateten Reiterstaffel Somborn ist traurig und wütend zugleich. „Das hätte so eine schöne Allee werden können. Was geht in den Köpfen mancher Leute vor?“

Auch dieser Baum mit angesägtem Stamm war nicht mehr zu retten.

Auch dieser Baum mit angesägtem Stamm war nicht mehr zu retten. © Stadt Dortmund

Stefan Mitze hat die Aufregung am Sonntag miterlebt. „Zwei Jogger haben die abgesägten Bäume entdeckt und sich direkt am Hof Watermann gemeldet. Der Landwirt hat dann die Polizei gerufen“, berichtet Stefan Mitze. Ob Spaziergänger oder Anwohner, alle seien entsetzt.

Auch am Dienstag (7. 4.) waren Mitarbeiter des Grünflächenamts noch damit beschäftigt, die durchsägten Bäume zu entfernen. „Die Polizei hatte bereits am Wochenende einige Bäume seitlich gelagert. In Höhe der Wohnbebauung sind übrigens keine Bäume beschädigt worden“, so Schön.

Stadt bittet mögliche Zeugen, sich bei der Polizei zu melden

Das Grünflächenamt hat mittlerweile Anzeige erstattet. „Die Stadt Dortmund bittet mögliche Zeugen, sich unbedingt bei der Polizei zu melden und so dabei zu helfen, den oder die Täter dingfest zu machen“, appelliert Christian Schön.

Laut Polizei-Sprecher Gunnar Wortmann handelt es sich um eine „gemeinschädliche Sachbeschädigung“. Darunter fielen zum Beispiel auch zerstörte Bänke oder Polizeifahrzeuge. Ein ähnlicher Fall sei ihm persönlich bislang nicht bekannt, so Gunnar Wortmann. Zeugen können unter Tel. 0231/132-7441 anrufen.

Stadt will ab November 25 Weiß-Birken pflanzen

Wie geht es an der Dürener Dorfstraße nun weiter? „Das Grünflächenamt hat heute für die Pflanzperiode 2020/21 genau 25 Weiß-Birken speziell für diesen Bereich bestellt“, so Schön. Diese würden in der nächsten Pflanzperiode ab November 2020 gepflanzt.

Jetzt lesen

Früher hätten an der Stelle ausschließlich „Gewöhnliche Mehlbeeren“ (Sorbus aria) gestanden. „Diese waren aber vom Feuerbrand Erwinia amylovora befallen. Diese Bakterienkrankheit sorgt für eine absterbende Wirtspflanze.“ Aus diesem Grund habe sich die Stadt vor circa sieben Jahren für einen Baumart-Wechsel entschieden.

Lesen Sie jetzt