So wäre es auch gegangen: Lkw-Fahrer sind ebenfalls am Mittwoch als Protest mit Bannern durch die Kölner Innenstadt gefahren.
So wäre es auch gegangen: Lkw-Fahrer sind ebenfalls am Mittwoch als Protest mit Bannern durch die Kölner Innenstadt gefahren. © picture alliance/dpa
Meinung

Unfälle bei Lkw-Blockade: Die Aktion auf der A2 war gemeingefährlich

Lkw-Fahrer haben die A2 im Dortmunder Norden blockiert und so gleich drei Unfälle hervorgerufen. Dafür müssen sie verantwortlich gemacht werden, meint unser Redakteur Bastian Pietsch.

Die Blockade der A2 durch Lkw-Fahrer war wahnwitzig und zieht zurecht strafrechtliche Folgen nach sich. Der Wunsch zur politischen Meinungsäußerung verschafft keine Narrenfreiheit, wenn die gewählten Mittel zur Gefahr für andere werden.

Es gibt genügend Alternativen

Über den Autor
Redakteur
Geboren in Dortmund. Als Journalist gearbeitet in Köln, Hamburg und Brüssel - und jetzt wieder in Dortmund. Immer mit dem Ziel, Zusammenhänge verständlich zu machen, aus der Überzeugung heraus, dass die Welt nicht einfacher wird, wenn man sie einfacher darstellt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.