Metallzaun durchbrochen: Autofahrer wird bei Unfall schwer verletzt

Autounfall

Am Dienstagnachmittag (21.4.) kam es im Bereich Brackeler Straße und Kaltbandstraße zu einem Autounfall. Der Autofahrer wurde dabei schwer verletzt.

Westfalenhütte

, 21.04.2020, 20:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am Dienstagnachmittag (21.4.) kam es auf der Kaltbandstraße zu einem schweren Unfall.

Am Dienstagnachmittag (21.4.) kam es auf der Kaltbandstraße zu einem schweren Unfall. © Jens Wolf / dpa

Ein 38-jähriger Autofahrer aus Essen war am Dienstagnachmittag (21.4.) auf der Brackeler Straße in Richtung Borsigplatz unterwegs, so beschreiben es die Zeugen. Von dort fuhr er gegen 14.30 Uhr nach rechts auf die Ausfahrt zur Kaltbandstraße.

In der Rechtskurve verlor der Mann aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug, das nach links von der Fahrbahn abkam. Es schleuderte über die dortige Grünfläche, die Auffahrt zur Brackeler Straße und mehrere Bordsteine in einen Metallzaun.

Diesen durchbrach der Wagen und kam schließlich auf einem angrenzenden Parkplatz zum Stehen. Ein Rettungswagen brachte den 38-Jährigen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Drei Personen erlitten einen Schock

„Glücklicherweise wurde bei dem Unfall keiner der Passanten verletzt, die sich zu diesem Zeitpunkt auf dem Parkplatz aufhielten“, teilt die Polizei mit. Drei Personen haben jedoch einen Schock erlitten.

Die Dortmunder Polizei schätzt den wegen des Alleinunfalls entstandenen Sachschaden auf circa 3000 Euro.

Schlagworte: