Unfall mit Straßenbahn Wichtige Hauptstraße in Dortmund war gesperrt

Volontär
Ein Unfall mit Straßenbahnen in Dortmund
Auf einer wichtigen Straße in Dortmund hat es einen Unfall mit Straßenbahnen gegeben. © Oliver Volmerich
Lesezeit

Auf der Bornstraße hat sich am Mittwochnachmittag (23.11.) ein Unfall ereignet. Laut Polizeisprecherin Nina Kupferschmidt sei ein Fahrzeug mit einer Straßenbahn zusammengestoßen.

Die Hauptverkehrsstraße war daher bis etwa 17.30 Uhr in Richtung Süden gesperrt. Damit lag nicht nur der Autoverkehr lahm. Auch die Bahnen der Linie U42 kamen zwischenzeitlich nicht voran. Sie standen ebenfalls im Stau. Die Fahrgäste mussten aussteigen.

Frank Fligge, Sprecher des Verkehrsunternehmens DSW21, bestätigte auf Anfrage den Unfall: Ein Pkw sei im Bereich der Eisenstraße mit einer Bahn der Linie U42 zusammengestoßen. „Das Auto liegt wohl auf dem Dach. Unsere Fahrerin steht unter Schock. Sie wird betreut und konnte nicht weiterfahren“, so Fligge. Polizeisprecherin Kupferschmidt gab an, dass eine Frau aus dem beteiligten Pkw in ein Krankenhaus gebracht worden sei.

Aufgrund des Unfalls ist die U42 aus Richtung Süden zeitweise nur bis zu Haltestelle „Eisenstraße“ und von dort zurück nach Hombruch gefahren. Aus Richtung Norden kamen die Stadtbahnen bis zur Haltestelle „Bauernkamp“. Ein Schienenersatzverkehr mit Taxen und einem Bus war eingerichtet worden.

Das lesen andere

FC Schalke 04

Magazin