Unfallfahrer lässt verletzte 18-Jährige im Dortmunder Westen zurück

Unfallflucht

Eine 18-jährige Fußgängerin ist in Dortmund-Mengede angefahren worden. Der Autofahrer flüchtete und ließ die verletzte junge Frau zurück. Die Polizei sucht Zeugen.

Dortmund, Mengede

, 20.01.2020, 19:05 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eine 18-jährige Frau ging am Mittwoch (15.1.) über den Gehweg der Siegenstraße in Dortmund-Mengede in Richtung Norden, wie die Polizei jetzt mitteilt. An der Kreuzung zur Waltroper Straße wartete sie zunächst an einer roten Ampel.

„Als diese gegen 19 Uhr auf Grün umsprang, trat sie auf die Straße“, so die Polizei in einer Pressemitteilung. Dabei übersah sie offenbar der Fahrer eines abbiegenden Kleinwagens. Das Auto traf die junge Frau an der linken Seite und stieß sie zu Boden.

Jetzt lesen

„Der Wagen entfernte sich anschließend mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Osten“, schreibt die Polizei. Zeugenaussagen zufolge war der rote Kleinwagen mit einem männlichen Fahrer und vier weiteren Insassen (vermutlich Kindern) besetzt.

Die Polizei sucht Zeugen

Die Dortmunderin wurde durch den Unfall leicht verletzt. Ein Rettungswagen fuhr sie zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Zeugen, die den Unfall am Mittwochabend beobachtet haben und/oder Hinweise zum flüchtigen Fahrzeug geben können, melden sich bei der Polizeiwache Mengede unter Tel. (0231) 1 32 27 21.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt