Unser Dasein ist nicht für strenge Verbote gedacht

hzGlosse: Wenn Sie Günna fragen...

Wenn Sie Günna fragen, hat Günna immer eine ganz eigene Sicht auf die Dinge. Immer ehrlich, immer direkt, immer Dortmund. Thema diesmal: Endlich wieder Theater!

von Bruno "Günna" Knust

Dortmund

, 05.06.2020, 17:01 Uhr / Lesedauer: 2 min

Hömma, Fritz, die schon seit Monate andauernde Reisewarnung wegen dem Corona wird in gut 10 Tage mit einem Schlach widda aufgehoben und damit iss theoretisch gesehn auch der Urlaub inne Sommerferien im europäischen Ausland möglich. Abba Grenzen zu schliessen iss offenbar leichter als sie widda zu öffnen denn nich alle ham Lust drauf für dicke Kohle irgendwo ins Ungewisse zu düsen ohne zu wissen wat sie denn dann da am Urlaubsort erwartet.

Ohne sonne Reisewarnung verschiebt sich ja nur dat Risiko und du muss ein Mordsvertrauen in andere Länder und hoffentlich nich infizierte Mitreisende aus ganz Nordeuropa investieren abba viele wolln jetz einfach nur noch ab annen Strand und machen sich keinen großen Kopp um dat wat kommen könnte odda nich.

Ich für mein Teil brauch dat nich mit dem nix wie weg denn bei uns in Deutschland kommt dat Leben ja auch in kleine Schritte widda zurück und der Ruf nach weitere Lockerungen wird von Tach zu Tach lauter. Fussball-Stars wolln widda ihr freies Recht auf tägliche Friseurbesuche und die Zitty widda mehr kaufkräftige Kunden fürde Geschäfte und inne Restaurants wolln sich Gäste aus drei und vier odda fünf Haushalten endlich ma widda ohne Masken-Theater zusammen an ein Tisch setzen dürfen.

Zwei Dortmunder Theater öffnen wieder

Und weil unsa Dasein nich nur für strenge Verbote von oben gedacht iss wolln die Leute jetz endlich widda emotionale Momente erleben und auch ma widda herzhaft lachen und darum öffnen diese Woche sogar 2 Doatmunda Theater widda ihre zwangsgeschlossenen Türen.

Dat sind der Horst vom Fletch und ich im Olpketal und obwohl dat bei 30 Prozent Platzkapazität mit 100 Prozent Kosten ein glattes Zuschussgeschäft iss ham wir total Bock auf diese Sommer-Revue im Corona-Modus mit Abstands und verschärfte Hygiene-Regeln.

Bühnenküsse bleiben verboten

Kuss-Szenen sind natürlich von Amts wegen verboten abba die warn auch vorher schon gestrichen weil ich fies dafür bin und meist auch nur allein auffe Bühne steh. Zum Glück iss beide Show keine Maskenpflicht und Fressefreiheit iss angesacht denn so kannich trotz meine 4 Meter Pflichtabstand auffe dunkle Bühne wenichstens erkennen ob die Zuschauer lachen odda oppse die Zähne fletschen.

Jetzt lesen

Lachen wär inne heutige Zeit die beste Lockerungsübung für ein gesteigerten Wohlfühl-Faktor weil dabei der Kopp aufgeht und so für frische Luftzufuhr im Hirn sorgt.

Hömma, Fritz, die hygienische Logistik hammwa trotz strenger Auflagen im Griff abba genauso wichtich findich dat Zeichen nach draussen inne Welt: Ihr könnt widda kommen. Wir sind widda da! Prost.

Lesen Sie jetzt