Vandalen wüteten im Kindergarten: Hoher Schaden

BENNINGHOFEN Fassungslos blickte sich Bauleiter Frank Hiller gestern Morgen in der Baustelle an der Overgünne um: Im Neubau für die "Klabauterkinder", einem freien Kindergarten in Benninghofen, hatten am Wochenende Vandalen gewütet.

von Von Andreas Wegener

, 14.01.2008, 19:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Vandalen wüteten im Kindergarten: Hoher Schaden

<p>Der Neubau soll schon im Februar fertig sein. Wegener</p>

"Die Täter haben eine Lichtkuppel eingeschlagen und in den fast fertigen Innenräumen mit Graffitifarben herum gesprüht", ärgert sich der Mitarbeiter des Bauunternehmens Derwald. Mehrere Heizkörper müssen ausgetauscht, Wände neu verkleidet und eine dekorative Stützsäule aus Holz aufwändig saniert werden. Die Straftäter entfernten extra die schützenden Verpackungen, um besonders großem Schaden zu verursachen.

10 000 Euro Schaden

Firmenchef Falko Derwald schätzt den entstandenen Sachschaden auf mindestens 10 000 Euro. Vor allem gerät aber durch die nötigen Instandsetzungsarbeiten der Zeitplan ins Wanken - bereits am 1. Februar sollte der Kindergarten bezogen werden. "Dabei muss es auch bleiben, denn wir eröffnen dann eine neue Gruppe für Kleinkinder bis sechs Jahre - auf den Termin verlassen sich die Eltern", sagt Ingrid Moryson, die Leiterin der Einrichtung. Hiller: "Das wird auch klappen, irgendwie machen wir das möglich. Zur Not muss eben auch am Wochenende gearbeitet werden."

Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise unter Tel. 1 32 11 21.

Lesen Sie jetzt