Ticker zum Nachlesen: Streik bei Bus und Bahn - auch 84 Kitas geschlossen

hzVerdi-Warnstreik

Verdi hat am Dienstag zu einem großen Warnstreik in Dortmund aufgerufen. Busse und Bahnen standen still, Kitas und städtische Betriebe waren betroffen. Der Streiktag im Protokoll.

von Dennis Werner, Nick Kaspers, Oliver Schaper

Dortmund

, 20.10.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der öffentliche Dienst in Nordrhein-Westfalen hat an diesem Dienstag gestreikt. In Dortmund war erneut der öffentliche Nahverkehr betroffen. Busse und Bahnen standen den ganzen Tag still still. Zum Warnstreik aufgerufen waren außerdem die Beschäftigten der Fabido-Kindertagesstätten, des Theaters sowie der städtischen Eigenbetriebe.

Rund 1500 Menschen haben am Mittag an einer zentralen Kundgebung auf dem Südwall teilgenommen, darunter auch Beschäftigte der Verdi-Bezirke Westfalen, Münsterland und Ostwestfalen. Dafür war der Südwall von 4 Uhr bis etwa 17.15 Uhr gesperrt.

Wir haben den ganzen Tag live berichtet:

Lesen Sie jetzt