Das gibt‘s auch in Dortmund nicht oft: Vereinslokal hat dritten Pächter in drei Monaten

Gartenvereine in Dortmund

Schnitzelvariationen und mediterrane Küche sollte es geben. Beides gab es auch, aber nur für sechs Wochen. Jetzt gibt es schon wieder einen neuen Pächter im Gartenverein Ruhrwaldstraße.

Wichlinghofen

, 10.03.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Gartenverein Ruhrwaldstraße gibt es einen neuen Gastronomie-Betreiber

Louis Lavery (Mitte), erster Vorsitzender des Gartenvereins, mit dem neuen Team im Vereinslokal. © Jörg Bauerfeld

Am 17. Januar hatte Louis Lavery noch gut lachen. Da gab es die offizielle Wiedereröffnung des Vereinslokals im Gartenverein Ruhrwaldstraße. Der liegt an der Durchstraße in Wichlinghofen und ist die Dorfkneipe Nummer eins in dem südlichen Dortmunder Vorort – es ist auch die einzige.

Mittlerweile ist die gemütliche Gaststätte der letzte Treffpunkt im Ort, an dem man noch ein Gläschen am Tresen oder gutbürgerliche Küche genießen kann. Umso ärgerlicher war das schnelle Aus des Pächters, der am 17. Januar noch so vollmundig in das Restaurantgeschäft eingestiegen ist. „Hier wurde nur noch gestritten, es ging ums Geld“, sagt der erste Vorsitzende Louis Lavery.

Fisch-Spezialitäten und gutbürgerliche Küche

Also musste sich der Vereinschef wieder auf die Suche nach einem Pächter machen, der das Vereinslokal im Grünen übernehmen wollte - und wieder ist er fündig geworden. Der Neue hinter dem Tresen heißt Mustafa Kandemir. Am 6. März haben die Türen der Gaststätte wieder geöffnet.

Jetzt lesen

Mustafa Kandemir hat in Dortmund schon jede Menge gastronomische Erfahrung gesammelt und suchte eine neue Herausforderung. Ein Glücksfall für den Gartenverein Ruhrwaldstraße, wo man sich jetzt auf Fischspezialitäten und gutbürgerliche Küche freuen kann.

Natürlich soll der Saal auch wieder für diverse Feiern zur Verfügung stehen und auch die Terrasse soll bald wieder in Betrieb sein.

Lesen Sie jetzt