Verhältnismäßig wenige bestätigte Corona-Neuinfektionen am Sonntag

Coronavirus in Dortmund

Die Stadt teilt am Sonntag relativ wenige bestätigte Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Dortmund mit. Auch an den übrigen Kennzahlen ändert sich wenig. Es gibt weiter über 200 aktive Fälle.

Dortmund

, 23.08.2020, 17:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Mitarbeiter des Gesundheitsamts der Stadt Köln demonstriert bei einem Mann einen Corona-Test per Rachenabstrich.

Ein Mitarbeiter des Gesundheitsamts der Stadt Köln demonstriert bei einem Mann einen Corona-Test per Rachenabstrich. © dpa (Symbolfoto)

Vier weitere Menschen in Dortmund sind mit dem Coronavirus Sars-Cov-2 infiziert wurden. Entsprechende Testergebnisse hat die Stadt Dortmund am Sonntag erhalten und in ihrem täglichen Briefing mitgeteilt.

Insgesamt sind damit seit dem ersten Auftreten des Virus in Dortmund insgesamt 1578 Infektionen mit dem Erreger bestätigt worden. Die Stadtverwaltung geht davon aus, dass 1356 dieser Menschen die Erkrankung bereits überstanden haben - dabei handelt es sich jedoch um eine Schätzung.

Am Sonntag gibt es laut der Mitteilung in Dortmund etwa 203 Menschen mit einer aktiven Coronavirus-Infektion.

Familiärer Zusammenhang

Wie auch bereits in der Vergangenheit stehen einige der neu bestätigten Infektionsfälle in einem familiären Zusammenhang. Für zwei der vier neuen Fälle teilt die Stadtverwaltung dies mit. Zudem habe sich ein Infektionsfall bereits in Quarantäne befunden.

Stationär im Krankenhaus werden laut der Mitteilung am Sonntag unverändert 28 Menschen behandelt. Drei davon liegen auf der Intensivstation und werden beatmet.

In Dortmund gab es bislang zwölf Todesfälle, bei denen die Stadt einen ursächlichen Zusammenhang mit der vom Coronavirus ausgelösten Krankheit Covid-19 sieht. Weitere sieben mit SARS-CoV-2 infizierte Menschen verstarben laut der Stadt aufgrund anderer Ursachen.

Lesen Sie jetzt