Verkehr auf der Emscherallee: Politiker debattieren Mittwoch über die Planungen

Bezirksvertretung Mengede

Verkehr bewegt die Menschen im Sinne der Mobilität. Und auch als Thema – vor allem, wenn er belastend wird. Um den Verkehr geht es einmal mehr in der Bezirksvertretung Mengede am Mittwoch.

Mengede

, 09.03.2020, 17:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Blick vom Kohlenturm der ehemaligen Kokerei Hansa auf den künftigen Energiecampus. Er soll nordwestlich des früheren Benzol-Hochhauses entstehen. Rechts davon: die Fläche für die Schaugärten der internationalen Gartenausstellung 2027, im Hintergrund das Nahverkehrsmuseum Bahnhof Mooskamp.

Blick vom Kohlenturm der ehemaligen Kokerei Hansa auf den künftigen Energiecampus. Er soll nordwestlich des früheren Benzol-Hochhauses entstehen. Rechts davon: die Fläche für die Schaugärten der internationalen Gartenausstellung 2027, im Hintergrund das Nahverkehrsmuseum Bahnhof Mooskamp. © Uwe von Schirp

Wenn die Mengeder Bezirksvertreter am Mittwoch (11.3.) zu ihrer 47. Sitzung zusammen kommen, drehen sich gleich mehrere Tagesordnungspunkte um das Thema Verkehr. Anders als im Februar steht allerdings nicht die Infrastruktur rund um das Knepper-Areal im Fokus.

Jetzt lesen

In zwei Tagesordnungspunkten geht es auch nur mittelbar um Mengeder Belange. Beide haben aber Einfluss auf den Verkehr auf der viel befahrenen Emscherallee. Zum einen ist es der Vollanschluss der Westfaliastraße an die OWIIIa am Hafen – mit erwartbar positiven Einflüssen.

Jetzt lesen

Auswirkungen auf den Emscherallee-Verkehr hat auch die Änderung des Bebauungsplans Hu127 in Huckarde: Dabei geht es um den Energiecampus nördlich der Kokerei Hansa an der Stadtbezirksgrenze. Pendler kennen den Bereich vor der Ortseinfahrt Huckarde vor allem im morgendlichen Berufsverkehr von Staus.

Sitzung beginnt mit Einwohnerfragestunde

Die Bezirksvertreter debattieren ferner unter anderem über die Vereins- und Kulturförderung, den Masterplan Sport und das Platzangebot von Kindertageseinrichtungen. In Anträgen der Fraktionen geht es um Verbesserungen der Radwege, den Park-and-Ride-Parkplatz auf der Oestricher Bahnhofsseite und eine Bushaltestelle auf der Strünkedestraße in Höhe des Hochwasser-Rückhaltebeckens.

Die Sitzung der Bezirksvertretung im Amtshaus beginnt um 16 Uhr mit einer Einwohnerfragestunde.

Lesen Sie jetzt