Vermisstenfahndung - Dortmunderin Birgit H. ist wieder da

Suche mit Foto

Seit dem 14. September war Birgit H. verschwunden. Nun hat die Polizei Dortmund nach zweimonatiger Vermisstenfahndung gute Neuigkeiten: Die Dortmunderin ist wohlbehalten wieder aufgetaucht.

Dortmund

17.09.2020, 13:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Update 16. November:

Die Polizei Dortmund hat knapp zwei Monate nach der Vermisstenmeldung von Birgit H. gute Nachrichten: Die 62-Jährige ist wohlbehalten angetroffen worden und befindet sich nun in medizinischer Behandlung, heißt es in einer Mitteilung.

Ursprungsmeldung vom 14. September

Die 62-jährige Birgit H. wurde vermisst. Die Dortmunder Polizei suchte mit einem Lichtbild nach der Frau.

Ersten Erkenntnissen nach soll die Frau am Montag (14. September) ihre Wohnung an der Straße Im Defdahl in der Innenstadt-Ost verlassen haben und seitdem nicht mehr zurückgekehrt sein. Die 62-Jährige leidet unter einer psychischen Erkrankung und ist auf Hilfe angewiesen.

Mit Bussen und Bahnen unterwegs

Frau H. ist etwa 1.62 Meter groß, korpulent, hat lange schwarz-graue Haare, grüne Augen und ein eingefallenes Gesicht. Sie trägt vermutlich eine schwarze Jogginghose und eine bunte Strickjacke. Ermittlungen zufolge nutzt sie Busse und Bahnen innerhalb von Nordrhein-Westfalen.

Wer die Vermisste gesehen hat oder Angaben zu ihrem aktuellen Aufenthaltsort machen kann, soll sich an die Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 0231-132-7441 wenden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt