Polizei bittet um Mithilfe

Vermisster 69-Jähriger Dortmunder wieder da

Einen 69-jähriger Dortmunder, der sich zuletzt in einem Krankenhaus aufgehalten hatte, suchte die Polizei seit Donnerstagabend per Foto. Jetzt ist der Mann wieder aufgetaucht.
Das Dortmunder Polizeipräsidium © Dieter Menne (Archiv)

Die Polizei Dortmund hatte am Donnerstag (22.4.) um Mithilfe bei der Suche nach einem vermissten 69-Jährigen aus Dortmund gebeten. Der Mann hatte sich laut der Polizei zuletzt im Hütten-Hospital in Dortmund-Hörde aufgehalten. Seit Donnerstag (22.4.) um 10 Uhr galt er als vermisst.

Die Suche hatte besondere Dringlichkeit, denn der Dortmunder sei stark dement, zeitlich und örtlich nicht orientiert. Er sei in unbekannte Richtung gelaufen, so die Polizei. Am Freitagmorgen (23.4.) dann glücklicherweise die Entwarnung.

Der Mann ist wieder da und er befinde sich auch bereits wieder in ärztlicher Behandlung, teilte die Polizei Dortmund mit.

Lesen Sie jetzt