Die drei Angeklagten am Amtsgericht Dortmund schweigen bisher zu den Vorwürfen.
Die drei Angeklagten am Amtsgericht Dortmund schweigen bisher zu den Vorwürfen. © Martin von Braunschweig
Prozess am Amtsgericht

Vermummt und in weißen Shirts: Schalker sollen BVB-Ultras brutal verprügelt haben

Rund 40 vermummte Schalke-Anhänger sollen im Februar 2020 in Dortmund auf rivalisierende Borussen losgegangen sein. Seit Donnerstag beschäftigt der Fall das Amtsgericht.

Wie lange der Vorfall zurückliegt, zeigt schon ein Blick auf die Ergebnisse desselben Abends. Schalke gewann damals mit 3:2 gegen Hertha BSC Berlin, während Borussia Dortmund mit demselben Ergebnis von Werder Bremen aus dem Wettbewerb gekickt wurde.

Rückkehr nach Auswärtsspiel

Augenzeuge konnte nicht zur Aufklärung beitragen

Ein Zeuge fehlt vor Gericht

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.