Vier Feuerwehreinsätze am Wochenende

Ein Verletzter

DORTMUND Viel Arbeit für Dortmunds Feuerwehr am Wochende. Gleich zu vier Einsätzen musste sie im Stadtgebiet ausrücken. Glücklicherweise gab es nur einen Verletzten.

von Von Arne Niehörster

, 06.07.2009, 09:06 Uhr / Lesedauer: 1 min

In einem Keller eines Wohnhauses in der Heydbrekenstraße (Asseln) brannte gegen 8.30 Uhr aus noch unbekannter Ursache ein Kühlschrank. Beim Eintreffen der Feuerwehr standen die Bewohner schon auf der Straße. Wegen der schlechten Sicht durch die Rauchentwicklung im Keller setzte die Feuerwehr eine Wärmebildkamera zur Lokalisierung des Feuers ein. Es konnte schnell gelöscht werden.

Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus der Jakobstraße in Lindenhorst. Dort war ein 40-jähriger Dortmunder mit brennender Zigarette eingeschlafen. Die schwelte in der Matratze. Nachbarn alarmieten die Feuerwehr rechtzeitig. Der Mann kam mit Verdacht einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus.

Rauch drang aus dem Aufzugsschacht des Seniorenheimes "Soziales Zentrum" in der Westhoffstraße (Deusen). Eine Elektroverteilung brannte. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen, das Seniorenheim musste nicht evakuiert werden. Die Bewohner der 3. Etage wurden auf den Balkonen betreut.

Lesen Sie jetzt