Vivawest fällt Bäume und baut dafür Garagen – die niemand benutzen darf

hzWohnen in Dortmund

In Dortmund-Schüren hat das Wohnungsunternehmen Vivawest 2018 mehrere Bäume gefällt, um auf der Fläche Garagen zu bauen. Die sind auch schon fertig. Nur geparkt hat darin noch niemand.

Schüren

, 10.09.2019, 20:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auf den Tag genau kann er nicht mehr sagen, wann es vorbei war mit dem Grün. Ein Anwohner des Galmeiweges in Schüren hat jahrelang beim Blick vom Balkon auf dicht beieinander stehende Bäume geblickt. „Das war ein wunderbarer Schutz gegen den Lärm“, sagt der Mann. Denn hinter der Baumreihe lag die Gevelsbergstraße.

20 Garagen hat Vivawest gebaut

Die Straße gibt es immer noch, nur die Bäume sind weg – und mit ihnen der schöne Ausblick und der Lärmschutz. Gut ein Jahr ist es her, dass fast alle Bäume auf Höhe der Gevelsbergstraße 78-86 gefällt wurden, schätzt der Anwohner.

Vivawest fällt Bäume und baut dafür Garagen – die niemand benutzen darf

Bäume mussten in Schüren Garagen weichen, die seit einem Jahr keiner benutzen darf. © Michael Nickel

Dann wurde schnell gebaut. 20 Garagen hat Vivawest errichtet, wie das Wohnungsunternehmen auf Anfrage bestätigt. „Nur ist hier seit Monaten nichts mehr passiert“, so der Anwohner.

Heißt: Die Garagen sind fertig, aber die Zufahrten sind es nicht, auf den Zuwegungen liegen Schotter und anderes Baumaterial.

Vivawest fällt Bäume und baut dafür Garagen – die niemand benutzen darf

So sah es beim Blick aus einem Anwohnerbalkon aus, bevor die Garagen kamen. © privat

Der Grund dafür ist ein noch nicht genehmigter Antrag. „Der für die Fertigstellung notwendige Entwässerungsantrag bei der Stadt Dortmund ist aktuell in Arbeit“, teilt Vivawest mit. „Danach wird die Stadt den Antrag bearbeiten und sobald die Genehmigung vorliegt, werden die Arbeiten kurzfristig fortgesetzt, so dass das Projekt zeitnah beendet werden kann.“

Wann genau das sein wird, erklärt das Unternehmen nicht. Und der Anwohner blickt weiter auf das Grau der Garagen.

Lesen Sie jetzt