Voigt-Weise: Mitarbeiter stehen zu mir

DORTMUND „Die Mitarbeiter stehen hinter mir. Sie haben einen Brief an den Vorstand geschrieben“, so Gabriele Voigt-Weise gegenüber den RN. Der Vorstand des Kinderschutzzentrums hatte der 51-Jährigen Ende Oktober gekündigt.

09.11.2007 / Lesedauer: 2 min

Nach Angaben eines Vorstandsmitglieds habe man die Geschäftsführerin schon vor langer Zeit zu einem Gespräch gebeten. Dann sei es zur Krankmeldung gekommen, und seit Anfang Juni habe man keinen Kontakt mehr zu ihr. Am 16. August soll ein Schreiben ihrer Sekretärin Sabine Heger an alle Vorstandsmitglieder heraus gegangen sein, in dem es hieß: Sie möchte den Vorstand darüber in Kenntnis setzen, dass Frau Voigt-Weise dauerhaft nicht zur Verfügung stehen würde.

Das Vorstandsgremium, das seither die Geschäftsführung des Kinderschutzzentrums (Gutenbergstraße 24) vertretungsweise inne hat, bestand auf Beibringung der medizinischen Zukunftsprognose. Es bekam sie nicht. Eines der weit über 100 Mitglieder dieser Ärztlichen Beratungsstelle preschte vor und informierte eigenständig alle Mitglieder über die ausgesprochene Kündigung. Voigt-Weise arbeitet seit dem 1. Januar 1990 für die Beratungsstelle.

Lesen Sie jetzt