Ein 18-Jähriger aus Dormagen hat dieses Karambit-Messer bei sich gehabt.
Ein 18-Jähriger aus Dormagen hat dieses Karambit-Messer bei sich gehabt. © Bundespolizei
Kontrollaktion in Dortmund

Waffenverbotszone Hauptbahnhof: Mehrere gefährliche Gegenstände sichergestellt

Im Rahmen einer Schwerpunktkontrolle hat die Bundespolizei viele Passanten am Hauptbahnhof Dortmund kontrolliert. In wenigen Tagen hat sie dabei eine zweistellige Zahl an Gegenständen einkassiert.

Von Mittwoch bis Montag (21. bis 26.4.) ist der Hauptbahnhof Dortmund eine temporäre Waffenverbotszone gewesen. In diesem Zeitraum durften Passanten auch keine gefährlichen Gegenstände bei sich tragen, die normalerweise erlaubt sind.

Schreckschusspistole und Schleuder gefunden

Über den Autor
Redakteur
Kevin Kindel, geboren 1991 in Dortmund, seit 2009 als Journalist tätig, hat in Bremen und in Schweden Journalistik und Kommunikation studiert.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.