Drei Jahre her und doch ein Blick in eine ganz andere Zeit: die Warsteiner Music Hall beim Konzert von Wanda im März 2018. © Stephan Schütze (Archiv)
Corona-Zwangspause

Wann wird aus dem Dortmunder Impfzentrum wieder die Warsteiner Music Hall?

Wann gibt es wieder Konzerte und Veranstaltungen auf Phoenix-West? Wann wird aus dem Dortmunder Impfzentrum wieder die Warsteiner Music Hall? Eine erste Veranstaltung ist jetzt angekündigt worden.

Konzerte: verboten seit etwa einem Jahr. Die Warsteiner Music Hall: seit Anfang 2021 das Corona-Impfzentrum für Dortmund. Neue Termine: nicht wirklich in Aussicht.

Aber wie lange soll das so bleiben? Wie sieht der Zeitplan aus – in den Verträgen zwischen Stadt und der Betriebs-GmbH einerseits, und andererseits in den internen Planungen?

Vertrag läuft bis Ende Juni 2021 – zunächst einmal

Zunächst einmal: Der Vertrag zwischen der Stadt Dortmund und der Phoenix Betriebs GmbH „hat eine Laufzeit bis Ende Juni 2021 mit Verlängerungsoption“, wie Stadtsprecherin Anke Widow auf Nachfrage mitteilt.

Das bedeutet: Sollte auch im Sommer oder Herbst noch ein Impfzentrum benötigt werden, kann die Stadt den Bedarf einfach anmelden – und alles bleibt, wie es ist.

Ob das so kommt? Die Entscheidung falle voraussichtlich im Mai, so die Stadt. Das hänge von der „dann aktuellen Impfstrategie des Landes“ ab.

Aber was ist ab Mitte 2021?

Bei der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe sieht man es ähnlich: „Wir sind nur für das Personal aus dem medizinischen Bereich zuständig“, sagt Sprecherin Vanessa Pudlo: „Solange es politisch gewollt ist – und da entscheidet das Gesundheitsministerium – machen wir weiter wie bisher. Wir setzen das dann um.“

Im Dezember hatte man verschiedene Impf-Phasen geplant: Etwa ab Mitte 2021 könnten Impfungen auch bei den niedergelassenen Ärzte erfolgen. Dann seien die Frühphase („bis voraussichtlich April 2021“) und die erweiterte Frühphase „bis voraussichtlich Juli 2021“) vorbei.

Noch für einige Monate gibt es in der Halle auf Phoenix-West nur Impfungen, keine Veranstaltungen.
Noch für einige Monate gibt es in der Halle auf Phoenix-West nur Impfungen, keine Veranstaltungen. © Oliver Schaper © Oliver Schaper

Zeit ohne Impfzentrum? „Wir sind vorbereitet“

„Wir wissen nicht, wie lange das Impfzentrum bei uns bleibt“, verdeutlicht Torsten Sickert, Programmchef bei der Warsteiner Music Hall. Aber: „Wenn das Impfzentrum im Sommer raus ist, sind wir vorbereitet.“

Die Zukunft sei nach wie vor unplanbar. Und wenn es um Termine für Konzerte gehe, müsse man eher über 2022 reden als über 2021.

Erste Veranstaltung Ende November?

Ein Veranstalter preschte allerdings schon vor. „Mordlust: Verbrechen und ihre Hintergründe“ soll es am 27. November in der Warsteiner Music Hall geben.

Dahinter steckt die Live-Version eines Podcasts über wahre Verbrechen, mit dem die Journalistinnen Laura Wohlers und Paulina Krasa online große Erfolge feiern.

„Löblich, dass einer aus der Deckung kommt“

„Vielleicht ist es mal ganz löblich, dass sich einer traut und aus der Deckung kommt“, findet Sickert. In diesem Fall habe man mit dem Veranstalter aber auch Alternativen abgesprochen, andere Veranstaltungsorte etwa.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Jahrgang 1977 - wie Punkrock. Gebürtiger Sauerländer. Geborener Dortmunder. Unterm Strich also Westfale.
Zur Autorenseite
Avatar
Lesen Sie jetzt