Warum sich Handball-Interessierte den 26. Oktober vormerken sollten

hzDJK Saxonia

Für Kinder, die sich für Handball interessieren, ist der 26. Oktober ein interessantes Datum. Dann läuft an der Haferfeldstraße etwas, das ihnen einen Einstieg in den Sport ermöglicht.

Brackel

, 14.10.2019, 13:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

170 Handballvereine in ganz Deutschland richten am 26. Oktober 2019 den Tag des Handballs aus. Die zentrale Veranstaltung läuft in Hannover – unter anderem mit Spielen der beiden Deutschen Nationalmannschaften (Frauen und Männer) gegen die entsprechenden Teams aus Kroatien.

Viele Mitmachaktionen für Kinder

Einziger Dortmunder Verein, der mitmacht, ist die DJK Saxonia, die an diesem Tag alle Interessierten ab 10 Uhr in die Halle Brackel I der Geschwister-Scholl-Gesamtschule an der Haferfeldstraße 3-5 bittet.

Zentrale Programmpunkte sind Mitmachaktionen für Kindergartenkinder (10 bis 12 Uhr) sowie Grundschulkinder und älter (12 bis 14 Uhr). Dabei können die Teilnehmer den Hannibal-Pass erwerben. Der Hannibal ist das Maskottchen des Deutschen Handballbundes (DHB).

Warum sich Handball-Interessierte den 26. Oktober vormerken sollten

Der Tag des Handballs wird gefeiert. © Andreas Schröter

Dabei geht es darum, das eigene Können an fünf Stationen zu zeigen. Zum Beispiel müssen die Kinder rückwärts und seitwärts laufen, einen Ball auf einen schräg stehen Kasten werfen und wieder auffangen oder mit dem Ball Hütchen abwerfen.

„Auch die Eltern dürfen und sollen mitmachen“, sagt DJK-Handball-Abteilungsleiterin Susanne Schiereck. Ziel sei es, mehr junge Menschen für den Handballsport zu begeistern.

Jetzt lesen

Wobei: Die DJK Saxonia habe momentan ohnehin einen recht guten Zulauf. Manche Kinderteams gebe es gleich drei Mal. Trotzdem werde sie künftig niemanden nach Hause schicken, der sich für die DJK Saxonia interessiert.

„Dann machen wir eben vier oder fünf Teams auf“, sagt sie. Und so richtet sich auch der Tag des Handballs in erster Linie an Kinder, die bisher mit Sport wenig am Hut haben. Erstens gebe es immer eine gewisse Wellenbewegung - mal gibt es mehr, mal weniger Kinder, die sich für Handball interessieren -, zweitens lasse oft in der C-Jugend das Interesse wieder nach, sagt Susanne Schiereck.

Ab C-Jugend wird es ernster

Dann beginne es, etwas ernsthafter zu werden. Talentierte Jugendliche werden in großen Vereinen zusammengezogen. Und für die Verbliebenden sei es oft motivationstötend, wenn die Besten gehen.

Weitere Programmpunkte beim Tag des Handballs in Brackel sind ein Public Viewing der beiden DHB-Länderspiele in Hannover - Susanne Schiereck stellt in Aussicht, auch mal zum gleichzeitig stattfindenden BVB-(Fußball-)Spiel zu zappen.

Nicht begeistert ist die DJK Saxonia Dortmund nach wie vor vom Zustand der Sporthalle. Wie berichtet, sind vor allem die sanitären Einrichtungen so marode und geradezu ekelig, dass viele Sportler sich schlicht weigern, dort zu duschen.

Jetzt lesen

Nun stehen jedoch alle Zeichen auf Grün für den baldigen Bau von zwei neuen Hallen. Sie hoffe nur, dann dort auch wieder Hallenzeiten zu bekommen, sagt Susanne Schiereck.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt